Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

YouTube will Anti-Impfstoff-Inhalte entfernen

© SNA / Ramil SitdikowLogo der Video-Hostin-Plattform YouTube
Logo der Video-Hostin-Plattform YouTube - SNA, 1920, 29.09.2021
Abonnieren
Der Videodienst YouTube plant, alle für falsch gehaltenen Informationen über derzeit verabreichte Impfstoffe zu löschen, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und von lokalen Gesundheitsbehörden als sicher und wirksam eingestuft worden sind.
Gelöscht werden sollen beispielsweise Videos, in denen behauptet werde, zugelassene Impfstoffe könnten Autismus, Krebs oder andere schwerwiegende Erkrankungen verursachen, erklärte der Vizepräsident des Unternehmens, Matt Halprin.
In den Monaten nach der Einführung der Richtlinie zu Fehlinformationen zu Corona-Impfstoffen beobachtete YouTube Inhalte und stellte fest, dass eine Wechselwirkung zwischen allgemeiner Impfskepsis und Fehlinformationen zu COVID-19-Impfstoffen auf der Videoplattform zu bestehen schien. Das YouTube-Management sagte, es sei notwendig, beides anzugehen.
„Seit letztem Jahr haben wir über 130.000 Videos wegen Verstoßes gegen unsere Covid-19-Impfstoffrichtlinien entfernt“, gab das YouTube-Team zu.
Gleichzeitig werde die Plattform wissenschaftliche Diskussionen über den Inhalt bestimmter klinischer Studien und historische Videos zu Impfstoffen ermöglichen.
Logo von RT (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.09.2021
YouTube sperrt Konto von RT Deutsch
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала