Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Saarland-Modell Plus“ – Umfangreiche Lockerungen der Corona-Auflagen im Saarland

Saarlouis - SNA, 1920, 29.09.2021
Abonnieren
Das Saarland lockert ab dem 1. Oktober seine Corona-Regeln. Laut der neuen Verordnung entfallen private Kontaktbeschränkungen und die Maskenpflicht an den Schulen. Wer geimpft, genesen oder getestet ist, darf Restaurants, Theater oder Stadien ohne Auflagen besuchen.
Mit dem „Saarland-Modell Plus“, das Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) und seine Stellvertreterin Anke Rehlinger (SPD) am Dienstag vorgestellt haben, kehrt „weitestgehende Normalität“ in den Alltag der Saarländer zurück. „So viel Beschränkung wie nötig – so viel Freiheit wie möglich: Das ist und bleibt die Richtschnur unseres Handelns“, sagte Hans.
Die neue Verordnung, die zunächst für zwei Wochen gültig ist, setzt auf die 3G-Regel. Für Getestete, Geimpfte oder Genesene ist der Besuch von Restaurants, Theatern und Kinos, Clubs, Sportstätten und öffentlichen Veranstaltungen ohne weitere Auflagen, wie etwa der Maskenpflicht oder der Abstandsregel, wieder möglich. Auch an den Schulen entfällt die Maskenpflicht. Nur im ÖPNV und dem Einzelhandel müssen die Saarländer noch Maske tragen. Im privaten Bereich entfallen sämtliche Kontaktbeschränkungen.
„Mit dem Saarland-Modell Plus berücksichtigen wir jetzt die großen Impf-Fortschritte und schlagen das nächste Kapitel im Umgang mit Corona auf. Wir wollen nicht nur der Gastronomie, der Veranstaltungsbranche, der Kultur oder der Hotellerie eine wirtschaftliche Perspektive geben, sondern mit einer neuen, verschlankten Verordnung auch für eine Vereinfachung und bessere Nachvollziehbarkeit der Regeln sorgen“, erklärte Ministerpräsident Hans.
Anke Rehlinger betonte ihrerseits, dass die saarländische Regierung trotz der Lockerungen weiterhin auf die Impfung setze und sie empfehle. „Die neue Freiheit setzt auf die Vernunft der Saarländerinnen und Saarländer. Maske und Abstand sowie allgemeine Vorsicht bleiben unsere Empfehlungen – vor allem aber die Impfung.“
Im Saarland sind 70,8 Prozent der Bevölkerung bereits vollständig geimpft. Im Ländervergleich liegt das Saarland damit auf Platz zwei hinter Bremen, wo 74,9 Prozent den vollständigen Impfschutz haben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала