Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Westler reist ins Land der Taliban

Abonnieren
Zu der Situation in Afghanistan stoßen Leser auf Berichte wie über den Taliban*-Mitbegründer Mullah Nuruddin Turab. Der soll die Rückkehr zu extremen Strafen angekündigt haben: wie die Amputation von Händen und Füssen sowie Hinrichtungen. Fidelis Cloer war gerade in Kabul und zeichnet im SNA-Interview ein etwas anderes Bild.
Der Sicherheitsberater Fidelis Cloer vertreibt seit fast 30 Jahren gepanzerte Fahrzeuge. Eines der wichtigsten Absatzmärkte war und ist für ihn Afghanistan. Über 50 Mal bereiste er das von Konflikten und Kriegen zerrüttete Land am Hindukusch in den letzten 15 Jahren.
Nun wollte er sich ein Bild von der Situation im Land nach der Machtübernahme durch die Taliban machen, denn das neue Afghanistan kennt er so noch nicht.
Im SNA-Interview erzählt Cloer über extrem intensive Eindrücke und witzige Taliban. Zur Zeit der Aufzeichnung weilte Fidelis Cloer in Kabul in Afghanistan, die Verbindungsqualität lässt also manchmal nach.
*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала