Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Fuchs sorgt für Durcheinander in einem Moskauer Kloster

Abonnieren
Ein Fuchs ist am Dienstag auf dem Territorium des Sretensky-Klosters im Zentrum Moskaus aufgetaucht und hat dort für Verwirrung gesorgt. Im Netz erschienen Videos von dem Tier und den erfolglosen Versuchen, es einzufangen.
„Das ist ein neugieriger junger Fuchs, daher so ein Verhalten. Es stellt keine Gefahr für Menschen dar. Wenn es uns gelingt, ihn zu fangen, werden wir ihn in unser Zentrum für Wildtiere aufnehmen, um ihn später in der Wildnis auszusetzen“, teilte Sergej Burmistrow, Leiter der Abteilung für Schutz der Artenvielfalt des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz in Moskau, mit.
Um das Tier zu fangen, wurden Spezialisten gerufen. Wie aber die Aufnahmen aus dem Netz zeigen, blieb ihr Einsatz erfolglos. Das Tier konnte ihnen entfliehen.
Wie das Tier in das Kloster gelangte, bleibt unklar. Es wird aber vermutet, dass der Fuchs seinen Besitzern entflohen war.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала