Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

WHO will neue Untersuchung zu Ursprüngen der Corona-Pandemie starten – Bericht

WHO-Logo - SNA, 1920, 27.09.2021
Abonnieren
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will laut einem Medienbericht die Untersuchung zum Ursprung des Coronavirus Sars-CoV-2 mit einem neuen Team wieder aufnehmen.
Die Vertreter der WHO stellten fest, dass die Zeit knapp werde, um diese Aufgabe zu lösen und herauszufinden, wie die Pandemie begonnen habe, bei der weltweit mehr als 4,7 Millionen Menschen ums Leben gekommen seien, berichtete das „Wall Street Journal“ am Sonntag.
Ein neues Team von etwa 20 Wissenschaftlern, darunter Spezialisten für Labor- und Biosicherheit sowie Genetiker und Tierseuchenexperten, werde mit dem Auftrag zusammengestellt, in China und anderswo nach neuen Beweisen zu suchen, hieß es.
Eine Expertenkommission der WHO hatte bereits von Januar bis Februar zu dem Thema in China recherchiert. Sie besuchte das Institut für Virologie Wuhan, darunter das BSL-4-Labor, welches mit den Gerüchten über ein Virusleck in Verbindung gebracht wurde, ein Krankenhaus und das Chinesische Zentrum für Krankheitskontrolle und -prävention (Center for Disease Control and Prevention, CDC). Zudem inspizierte die Kommission den auf Meeresfrüchte spezialisierten Huanan-Markt in Wuhan.
Laut dem Abschlussbericht wurde das Virus Sars-CoV-2 höchstwahrscheinlich von den Fledermäusen durch ein anderes Tier auf den Menschen übertragen: Ähnliche Erreger wurden in dem Schuppentier Pangolin gefunden, was auf eine Übertragung zwischen den Arten hindeutet. Der Chef der WHO, Tedros Ghebreyesus, forderte jedoch eine weitere Untersuchung der Version des Laborlecks, da Experten die Quelle des Virus nicht gefunden hätten.
Virus-Übertragung beim Sprechen (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.08.2021
Chinesische Medien: USA sollen Daten zum Coronavirus verheimlicht haben
Anfang August hatten die republikanischen Abgeordneten des US-Repräsentantenhauses einen Bericht veröffentlicht, in dem sie behaupteten, dass das Virus aus einem Labor in Wuhan stammen würde. Dabei basierten ihre Schlussfolgerungen auf Daten aus frei verfügbaren Quellen sowie auf indirekten Beweisen.
Fachleute des chinesischen CDC wiederum hatten gemutmaßt, dass das Coronavirus auf den Paketen mit Tiefkühlkost nach Wuhan gebracht worden sein könnte. Die gleiche Hypothese wurde auch von den Mitgliedern einer Arbeitsgruppe der WHO aufgestellt, aber sie behandelte diese nicht als prioritär.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала