Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Laschet gibt Kommentar über vorläufiges Ergebnis der Bundestagswahlen

© REUTERS / FABRIZIO BENSCHCDU-Chef Armin Laschet bei der Pressekonferenz am 27. September 2021
CDU-Chef Armin Laschet bei der Pressekonferenz am 27. September 2021 - SNA, 1920, 27.09.2021
Abonnieren
Am heutigen Montag gibt der CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet einen Kommentar über das vorläufige Ergebnis der Bundestagswahlen, das in der Nacht zum Montag bekanntgegeben wurde.
SNA überträgt live:
Laut Laschet steht die CDU zu Sonderierungen für eine Jamaika-Koalition bereit, wobei die Schlüsselbegriffe „Zukunftskoalition” und „Nachhaltigkeit” sind.
Die wichtigsten Zitate aus Laschets Rede:
„Keiner sollte so auftreten als wenn er alleine entscheiden könnte wie er eine Regierung bildet. Deshalb sind Gespräche mit möglichen Partnern erforderlich, wir müssen uns auf Augenhöhe begegnen, wir müssen Gegensätze überwinden.“
„Klar ist: Kanzler wird der, der eine Mehrheit in den deutschen Bundestag hinter sich bringt. Kanzler kann nur der werden, dem es gelingt, Gegensätze zu verbinden.”
„Eine Koalition ist keine 'Zwangsehe' und keine Arithmetik (...), sondern ein politisches Projekt (...), wo alle den Willen und die Lust haben, etwas Positives für das Land zu gestalten und nicht ständig den Eindruck vermitteln dass man gar nicht regieren will.”
„Entscheidend (für eine Koalition – Anm. d. Red.) ist: Trauen sich die Akteure gegenseitig zu, jetzt ein neues Projekt für das Land zu beginnen?”
„Die Volkspartei wird jetzt definieren, wie sie sich in der Zukunft aufstellt. Die Erneuerung kann stattfinden, sie kann auch in einer Regierung stattfinden – sie muss sogar, auch wenn wir regieren, dringend umgesetzt werden”.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала