Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Jury spricht Sänger R. Kelly der Missbrauchsvorwürfe schuldig – Lange Strafe droht

© AP Photo / Nam Y. HuhUS-Musiker R. Kelly (Archivfoto)
US-Musiker R. Kelly (Archivfoto) - SNA, 1920, 27.09.2021
Abonnieren
Das New Yorker Bundesgericht hat am Montag den R&B-Sänger R. Kelly wegen sexueller Ausbeutung eines Kindes, Bestechung, Erpressung und Sexhandel mit fünf Opfern für schuldig befunden. Ihm droht nun eine Freiheitsstrafe von zehn Jahren bis lebenslang.
Der Prozess hat rund sieben Wochen gedauert. Insgesamt wurden zehn Fälle des sexuellen Missbrauchs gegen ihn untersucht. Die Jury habe zwölf dieser Taten mit fünf Opfern nachweisen können. Kelly habe sich beim Verfahren nicht zu Wort gemeldet. Die Verurteilung ist für den 4. Mai geplant, hieß es in Medienberichten.
Neben dieser Verurteilung erwarte den 54-jährigen Kelly ein zweites Bundesverfahren wegen Kinderpornografie und Behinderung der Justiz in Illinois. Auch in Minnesota liegen weitere Missbrauchsanklagen gegen Kelly vor.
Erste Anschuldigungen gegen den Musiker wurden bereits vor rund 25 Jahren bekannt. Der frühere Pop-Superstar wurde im Sommer 2019 festgenommen und sitzt seitdem im Gefängnis.
Ex-Hollywood-Produzent Harvey Weinstein (Archivbild) - SNA, 1920, 20.09.2021
Wegen Sexualstraftaten vor Gericht: Weinstein plädiert auf nicht schuldig
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала