Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Militante attackieren russischen Stützpunkt Hmeimim in Syrien – Drohne abgewehrt

© SNA / Dmitri Vinogradov / Zur BilddatenbankHubschrauber vom Typ Mi-24 der russischen Luftwaffe in Syrien
Hubschrauber vom Typ Mi-24 der russischen Luftwaffe in Syrien  - SNA, 1920, 27.09.2021
Abonnieren
Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums ist am Montag eine Drohne abgefangen worden, die auf eine wichtige russische Militäreinrichtung in Westsyrien abgefeuert worden war.
Die Drohne soll aus dem von Rebellen gehaltenen Gouvernement Idlib in Richtung Militärflugplatz Hmeimim im Gouvernement Latakia, einer Provinz im Südwesten nahe der Mittelmeerküste, gestartet worden sein. Sie sei jedoch von einem mobilen Flugabwehrsystem Panzir-S abgefangen worden.
Opfer oder Schäden am Stützpunkt oder in der Umgebung habe es nicht gegeben. Die Basis habe ihren normalen Betrieb fortgesetzt.
Früher am Tag haben militante Kräfte in der syrischen Provinz Aleppo versucht, die Berührungslinie zur syrischen Regierungsarmee zu überqueren. Bei dem Gefecht wurden fünf syrische Soldaten verletzt.
Am vergangenen Tag waren in der Deeskalationszone Idlib 23 Beschüsse durch die Terrororganisation Dschabhat an-Nusra* registriert worden: in der Provinz Idlib selbst wurden 14 Beschüsse, in Latakia drei und in der Provinz Hama vier Beschüsse, in Aleppo zwei gemeldet.
Die Hmeimim-Basis wurde im September 2015 in Betrieb genommen und ist eine offizielle Militärbasis der russischen Luftstreitkräfte in Syrien.
Syrische Regierungstruppen an der Grenze zu dem Irak  - SNA, 1920, 27.09.2021
Militante in Syrien versuchen Durchbruch aus türkisch kontrolliertem Gebiet – Tote und Verletzte
*Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала