Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

FSB vereitelt Terroranschlag in Baschkirien – fünf Neonazis festgenommen

© SNA / Pressedienst des russischen Inlandsgeheimdienstes FSBFSB-Beamte nahmen einen der Teilnehmer an der Vorbereitung eines Terroranschlags in der Republik Baschkortostan fest
FSB-Beamte nahmen einen der Teilnehmer an der Vorbereitung eines Terroranschlags in der Republik Baschkortostan fest - SNA, 1920, 27.09.2021
Abonnieren
Russlands Inlandsgeheimdienst FSB hat einen Terroranschlag in der Republik Baschkortostan (Baschkirien) vereitelt. Bei dem Einsatz sind fünf Mitglieder einer neonazistischen Gruppierung festgenommen worden. Das teilte der FSB am Montag mit.
Bei den Festgenommenen handelt es sich um Einheimische, die einen Angriff auf „ein Objekt der Strafverfolgungsbehörden“ planten. Laut den Ermittlern soll ein 19-jähriger Verdächtiger vier junge Leute im Alter zwischen 17 und 20 Jahren zu illegaler Tätigkeit angestiftet, ihnen den Umgang mit Waffen und die Herstellung explosiver Gemische beigebracht haben.
Bei einer Durchsuchung wurde ein gebrauchsfertiger improvisierter Sprengsatz, Sprengstoff sowie Komponenten zu seiner Herstellung und die dazugehörigen Anleitungen entdeckt. Es wurden außerdem neun Hieb- und Stichwaffen sowie Porträts von Adolf Hitler und des ukrainischen Nationalisten und Nazi-Kollaborateurs Stepan Bandera gefunden.
© SNA / Pressedienst des russischen Inlandsgeheimdienstes FSBWaffen und Gegenstände, die bei der Festnahme von Teilnehmern an der Vorbereitung einer terroristischen Handlung in der Republik Baschkortostan gefunden wurden
Waffen und Gegenstände, die bei der Festnahme von Teilnehmern an der Vorbereitung einer terroristischen Handlung in der Republik Baschkortostan gefunden wurden - SNA, 1920, 27.09.2021
Waffen und Gegenstände, die bei der Festnahme von Teilnehmern an der Vorbereitung einer terroristischen Handlung in der Republik Baschkortostan gefunden wurden
Es wurden Strafverfahren eingeleitet.
In den vergangenen zwei Jahren haben russische Sicherheitsdienste etwa 80 Terrorangriffe vereitelt. Die meisten davon wurden von Islamisten geplant und hatten Objekte im zentralen Teil des Landes zum Ziel.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала