Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Island-Wahl: Erstmals in einem europäischen Parlament mehr Frauen als Männer

© AP Photo / Brynjar GunnarssonParlamentswahl in Island
Parlamentswahl in Island - SNA, 1920, 26.09.2021
Abonnieren
Die endgültigen Ergebnisse der Parlamentswahl in Island sind am Sonntag bekannt geworden, berichtet der örtliche Rundfunksender RÚV auf seiner offiziellen Webseite.
Im Althing, das zu den ältesten Parlamenten der Welt zählt, sind 32 der 63 Sitze für eine Mehrheit notwendig. Die Regierungskoalition der Ministerpräsidentin Katrín Jakobsdóttir kam demzufolge gemeinsam auf 37 Sitze.
Allerdings verschieben sich die Kräfteverhältnisse unter den Bündnispartnern: Während Jakobsdóttirs Links-Grüne Bewegung nur noch auf acht statt elf Mandate kommt, konnte der kleinere ihrer beiden Koalitionspartner, die bäuerlich-liberale Fortschrittspartei, gleich fünf Sitze im Parlament dazugewinnen und hat nun insgesamt 13.
Stärkste Kraft mit 16 Abgeordneten bleibt laut dem Sender die dritte Partei der Koalition, die konservative Unabhängigkeitspartei des Finanzministers und Ex-Regierungschefs Bjarni Benediktsson. Vor der Wahl am Samstag erklärten die Parteichefs der Koalition, dass es ihre erste Option sei, über eine weitere Regierungszusammenarbeit zu sprechen.
Nach RÚV-Angaben ziehen 33 Frauen und 30 Männer ins Parlament in Reykjavik ein – und damit erstmals in der isländischen Geschichte mehr Frauen als Männer. Internationalen Nachrichtenagenturen zufolge haben Frauen zum ersten Mal eine Mehrheit in einem Parlament in Europa.
LGBT-Flagge in Bern im Vorfeld der Volksabstimmung  - SNA, 1920, 26.09.2021
Volksabstimmung: Schweizer votieren mehrheitlich für Ehe für alle
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала