Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Sensation bei Gemeinderatswahl in Graz: Kommunisten überholen ÖVP

CC BY-SA 3.0 / Marcus Gossler / Wikimedia Commons Fassade der Karl-Franzens-Universität in Graz
 Fassade der Karl-Franzens-Universität in Graz - SNA, 1920, 26.09.2021
Abonnieren
Bei der Gemeinderatswahl in Graz (Bundesland Steiermark) am Sonntag zeichnet sich laut einem Bericht des Österreichischen Rundfunks (ORF) ein unerwartetes Ergebnis ab.
In der ersten ORF-Hochrechnung kurz nach der Schließung der Wahllokale kommt die KPÖ auf 28,8 Prozent und übernimmt damit den ersten Platz. Die ÖVP von Bürgermeister Siegfried Nagl ist demnach mit 26,1 Prozent zweitstärkste Kraft.
Deutliche Gewinne gebe es für die Grünen mit 16,9 Prozent; im Gegenteil verliere nun die FPÖ – nur 10,9 Prozent schaffte die Partei, die immer noch von der Ibiza-Affäre überschattet bleibt. Die SPÖ erreiche 10,1 Prozent, NEOS 5,1 Prozent. Die Schwankungsbreite betrage 1,9 Prozent.
Wahlschluss war um 16.00 Uhr. In Graz sind 223.512 Menschen wahlberechtigt.
Bei der letzten Wahl am 5. Februar 2017 hätte sich die ÖVP unter Langzeitbürgermeister Siegfried Nagl mit 37,8 Prozent und einem Plus von 4,05 Prozentpunkten auf dem ersten Rang platziert, berichtete der ORF. Die zweitstärkste Partei sei damals die KPÖ unter Stadträtin Elke Kahr mit 20,3 Prozentgewesen, die FPÖ als drittstärkste Partei habe 15,9 Prozent erzielt. Die SPÖ habe 5,26 Prozentpunkte auf 10,1 Prozent verloren und sei aus dem Stadtsenat geflogen, hieß es weiter. Die Grünen hätten 10,5 Prozent erzielt, NEOS habe aus dem Stand 3,9 Prozent geschafft.
Der österreichische Kanzler Sebastian Kurz - SNA, 1920, 23.09.2021
Österreich
Kurz bei Biden-Rede gelangweilt? US-Sender verspottet österreichischen Kanzler
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала