Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Lkw-Fahrer-Mangel: London will mit kurzfristigen Visa ausländische Fachkräfte ins Land locken

© REUTERS / PETER CZIBORRALkws auf einem Parkplatz in Großbritannien
Lkws auf einem Parkplatz in Großbritannien  - SNA, 1920, 25.09.2021
Abonnieren
Angesichts der durch den Arbeitskräftemangel ausgelösten Lieferprobleme wird die britische Regierung offenbar demnächst die Lockerung von Visa-Regeln für ausländische Lkw-Fahrer ankündigen. Darüber berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.
Demnach erklärte das Büro von Premierminister Boris Johnson in der Nacht auf Samstag, dass es vorübergehende Maßnahmen erwäge, um den Mangel an Lkw-Fahrern zu beheben. „Wir prüfen temporäre Maßnahmen, um unmittelbare Probleme zu vermeiden, aber alle Maßnahmen, die wir ergreifen, werden streng zeitlich begrenzt sein“, sagte eine Sprecherin von Johnsons Büro in einer Erklärung. Das Büro der Premiers weigerte sich, weitere Details zu nennen.
Britischen Medienberichten zufolge soll die Regierung bis zu 5000 ausländischen Fahrern die Einreise nach Großbritannien mit Kurzzeit- Visa gestatten. Logistikunternehmen und Einzelhändler hatten diese Maßnahme seit Monaten gefordert, die Regierung diesen Schritt jedoch bislang abgelehnt.
Entwicklung von Corona-Schnelltests im Forschungszentrum Skolkowo  - SNA, 1920, 23.09.2021
Mangel an Tests: Erleichterte Einreise nach England erst in Wochen
Außerdem sollen bürokratische Hindernisse für Lkw-Fahrer abgebaut sowie die Rückkehr der Fachkräfte gefördert werden, die die Branche verlassen haben.
Nach Informationen der „Financial Times“ soll Boris Johnson eine befristete Visaregelung für insgesamt bis zu 10.000 ausländische Arbeitnehmer in den Bereichen Verkehr und Lebensmittel genehmigen. Die Maßnahme soll drei bis sechs Monate dauern, berichtet die Zeitung unter Verweis auf einen Regierungsbeamten.
Der Premierminister habe „angedeutet, dass er sich lieber mit kurzfristigen Auswirkungen der Zuwanderung abfinden werde, um Weihnachten nicht zu verderben“, soll eine Person gegenüber der Zeitung mitgeteilt haben, die mit der Regierungssitzung vom Freitag vertraut sein soll.
Eine BP-Tankstelle in London - SNA, 1920, 24.09.2021
Tanklaster-Fahrer fehlen: Britische Regierung erwägt Einsatz von Soldaten am Steuer
Zuvor hatte das Energieunternehmen BP angesichts des Mangels an Tanklaster-Fahrern die Versorgung von Tankstellen mit Kraftstoff reduzieren müssen. Der Verkauf von Kraftstoff musste rationiert werden. An mehreren Tankstellen bildeten sich lange Schlangen, einige Tankstellen mussten schließen. Auch einige Tankstellen von Tesco und Esso waren von dem Kraftstoffmangel betroffen. Zudem kam es vielerorts zu Engpässen und leeren Supermarktregalen. Auch andere Branchen wie die Fleischhersteller klagen über einen eklatanten Fachkräftemangel.
Die Regierung warnte die Bevölkerung vor Panikkäufen, indem sie betonte, es gebe keinen Kraftstoffmangel.
Nach Angaben des Branchenverbandes Road Haulage Association fehlen Großbritannien 100.000 Fahrer. Als Gründe gelten der Brexit und die Corona-Pandemie. Außerdem wurden seit etwa einem Jahr Fahrer weder ausgebildet noch getestet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала