Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bundespolizei meldet rund 230.000 Maskenpflicht-Verstöße im Bahnverkehr

© REUTERS / FABIAN BIMMEREin PAssagier steigt in einen ICE-Zug in Hamburg am 2. September 2021
Ein PAssagier steigt  in einen ICE-Zug in Hamburg am  2. September 2021 - SNA, 1920, 25.09.2021
Abonnieren
Die Bundespolizei hat seit Jahresbeginn 229.701 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen erfasst. Darüber schreibt die Zeitung „Welt am Sonntag“ am Samstag unter Verweis auf die Behörde.
In den allermeisten Fällen hätten es die Beamten bei einer Belehrung belassen können. Fast alle Betroffenen zeigten sich einsichtig und zogen die Maske auf, so das Blatt.
Nur in 11.283 Fällen hätten Polizisten die zuständigen Behörden vor Ort informiert, damit Bußgeldverfahren eingeleitet werden konnten. 745 Mal seien sogenannte Beförderungsausschlüsse verhängt worden – die Verweigerer mussten also den Zug verlassen.
Menschen im Kopenhagener Café - SNA, 1920, 16.08.2021
Dänemark hebt Maskenpflicht komplett auf
Auch 844 Platzverweise wurden dem Bericht zufolge ausgesprochen. Allein im Januar seien mehr als 42.300 Ermahnungen erfolgt. Seitdem habe sich die Zahl verringert. Im August seien nur noch knapp 23.000 solche Fälle registriert worden.
Der Betriebsrat der Deutschen Bahn, Jens Schwarz, wies darauf hin, dass seit der Einführung der Maskenpflicht in Zügen und anderer Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie die Übergriffe auf Mitarbeiter des Konzerns zugenommen hätten. Neben Beleidigungen und anderen verbalen Attacken komme es oft auch zu körperlichen Angriffen.

Pflicht zum Tragen von Schutzmasken

Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gilt in Deutschland zurzeit eine Maskenpflicht. Mund und Nase müssen in allen Bundesländern bei der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs bedeckt werden.
Schule in Deutschland während der Corona-Pandemie - SNA, 1920, 14.08.2021
Maskenpflicht an Schulen soll bleiben: Lehrerverband befürchtet vierte Corona-Welle
Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird auch für Kinder empfohlen – in jedem Bundesland abhängig vom Alter, Aufenthaltsort und dem Infektionsgeschehen. Meist sind Kinder unter sechs Jahren von der Maskenpflicht ausgenommen.
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung setzt den Fokus jedoch nur darauf, dass Kinder unter zwei Jahren und schlafende Kinder wegen Erstickungsgefahr keine Maske tragen dürften. Auch der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) rät von Masken bei Kindern unter sechs Jahren und solchen ab, die schwere Atemprobleme haben.

Aktueller Impfstatus in Deutschland

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (Stand 24. September, 09.06 Uhr) wurden in Deutschland 53.005.569 Menschen (63,7 Prozent der Gesamtbevölkerung) vollständig gegen Covid-19 immunisiert. Insgesamt haben 56.197.198 Menschen (67,6 Prozent) mindestens eine Dosis erhalten.

Corona-Stand in Deutschland

Die Zahl der nachgewiesenen Infektionsfälle in Deutschland ist binnen eines Tages laut dem Robert Koch-Institut (Stand: 25. September, 03:15 Uhr) um 7211 auf insgesamt 4.188.604 gestiegen. Weitere 62 Todesfälle wurden demnach innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Insgesamt sind damit bislang 93.365 Menschen an oder mit dem Virus gestorben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала