Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Gaslieferungen für 15 Jahre gesichert: Ungarn schließt Vertrag mit Gazprom

© SNA / Pawel LwowDas Logo des russischen Gasriesen Gazprom
Das Logo des russischen Gasriesen Gazprom  - SNA, 1920, 24.09.2021
Abonnieren
Ungarn wird nächste Woche einen langfristigen Vertrag über Gaslieferungen aus Russland schließen. Laut dem ungarischen Außenminister Péter Szijjártó wird der Vorstandsvorsitzende von Gazprom, Alexej Miller, am 27. September zur Unterzeichnung des Vertrags in Budapest ankommen.
„Er (Miller – Anm. d. Red.) wird am Montag kommen und einen langfristigen Gasvertrag unterzeichnen“, sagte Szijjártó gegenüber SNA am Rande der UN-Generalversammlung in New York.
Nach dem Vertrag, der 15 Jahre gelten solle, solle der russische Gaslieferant jährlich 4,5 Milliarden Kubikmeter Gas an Ungarn liefern.
Oliver Hermes, Vorsitzender des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft - SNA, 1920, 23.09.2021
Erzwingt Russland über hohe Gaspreise schnelle Nord-Stream-2-Inbetriebnahme? Oliver Hermes kontert
„Ab dem 1. Oktober wird das Abkommen mit der Gültigkeitsdauer von 15 Jahren in Kraft treten. Im Laufe von 15 Jahren sollen jährlich 4,5 Milliarden Kubikmeter Gas über zwei Routen geliefert werden: über Österreich und über Serbien. Und wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit Russland im Gasbereich“, so der ungarische Außenminister.
Gas im Haushalt  - SNA, 1920, 23.09.2021
Steigende Gaspreise: Baerbock übt Kritik an Russland – „im Extremfall im Kalten sitzen“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала