Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Norwegen hebt am Samstag die meisten Corona-Beschränkungen auf

© REUTERS / INTS KALNINSNorwegens Hauptstadt Oslo
Norwegens Hauptstadt Oslo  - SNA, 1920, 24.09.2021
Abonnieren
Norwegen hat beschlossen, am Samstag um 16.00 Uhr MESZ die allermeisten Corona-Beschränkungen innerhalb des Landes aufzuheben, wie die scheidende Ministerpräsidentin Erna Solberg am Freitag auf einer Pressekonferenz in Oslo mitteilte.
„Jetzt ist die Zeit gekommen. Jetzt werden wir zu einem normalen Alltag zurückkehren“, sagte Solberg.
Die Infektionszahlen gingen zurück, die Einlieferungen von Corona-Patienten ins Krankenhaus ebenfalls. Obwohl der Alltag für die meisten Menschen normal werde, sei die Pandemie noch nicht vorbei. Die Menschen würden immer noch krank und deshalb sei es wichtig, dass sich jeder gegen Corona impfen lasse, so Solberg.
Ihr zufolge haben landesweit mehr als 90 Prozent der Bevölkerung über 18 Jahren mindestens eine Impfdosis erhalten.
AstraZeneca-Impfstoff gegen Corona (Symbolfoto) - SNA, 1920, 11.03.2021
Norwegen stoppt vorübergehend Corona-Impfungen mit Astrazeneca
Die Immunisierung dieser Bevölkerungsgruppe soll in den kommenden zwei Wochen zu Ende gehen.
Unter anderem gelte künftig nicht mehr die Ein-Meter-Abstandsregel, auch die Teilnehmerbeschränkungen bei Veranstaltungen und Zusammenkünften fallen weg. Jedoch bleibe die Anforderung, im Falle einer Corona-Erkrankung in Isolation zu gehen, bestehen. Auch die Einreisebeschränkungen würden schrittweise aufgehoben.

Corona-Stand in Norwegen

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (Stand vom 23. September) haben sich in Norwegen 184.609 Menschen nachweislich mit Covid-19 angesteckt. 850 Menschen sind im skandinavischen Land mit oder an dem Virus gestorben. Nach Angaben des nationalen Gesundheitsinstituts NIPH (Stand am 24. September) haben 4.123.486 Menschen eine Impfdosis erhalten. 3.604.759 sind demnach vollständig immunisiert.

Regierungswechsel in Norwegen

Norwegen dürfte bald von einem Mitte-links-Bündnis regiert werden. Stärkste Kraft wurden nach einer vorläufigen Auszählung die Sozialdemokraten unter Parteichef Støre mit 26,4 Prozent. Die bisher regierenden Konservativen um Ministerpräsidentin Solberg kamen bei der Parlamentswahl vor eineinhalb Wochen auf 20,5 Prozent.
Vorsitzende der norwegischen Arbeitspartei Jonas Gahr Støre bei den Wahlen - SNA, 1920, 13.09.2021
Regierungswechsel in Norwegen? Sozialdemokraten erhalten Mehrheit der Stimmen – Hochrechnung
Solberg räumte bereits ihre Niederlage ein. Um die neue Regierung bilden zu können, sind die Sozialdemokraten auf Koalitionspartner angewiesen. Støre kann dabei vermutlich auf ein Bündnis mit der Zentrumspartei und der Linkspartei setzen. Beide Parteien hatten bei der Wahl Zugewinne erzielt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала