Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wrack von verschwundenem Flugzeug in Fernost gefunden – alle Insassen gelten als vermisst

© SNA / Konstantin Michaltschewski / Zur BilddatenbankEin An-26-Flugzeug (Archivbild)
Ein An-26-Flugzeug (Archivbild) - SNA, 1920, 23.09.2021
Abonnieren
Nach dem Kontaktverlust zu dem Transportflugzeug vom Typ An-26 am Mittwoch in der Region Chabarowsk im Fernen Osten Russlands sind nun unweit von der Skisportstation „Spartak“ Wrackteile der Maschine entdeckt worden. Das Schicksal aller sechs Besatzungsmitglieder ist weiterhin unklar. Das teilte eine gut unterrichtete Quelle gegenüber SNA mit.
„Unweit von der Skisportstation ‚Spartak‘ wurde vermutlich das Wrack des Flugzeuges entdeckt. Die Bewölkung löst sich auf. Die Sichtbarkeit verbessert sich. Eine Mi-8 soll landen“, so die Quelle.
Die Rettungskräfte suchten derzeit nach einem Landungsort.
Auch die Direktion der Naturschutzgebiete der Region Chabarowsk bestätigte gegenüber SNA diese Informationen.
„Ja, die Wrackteile der An-26 wurden auf einem Berggrat drei Kilometer von der Straße der Ortschaft Korfowski entfernt auf dem Gelände des Naturschutzgebiets Bolschechechzirski gefunden. Unsere Mitarbeiter helfen den Rettungskräften dabei, sich auf dem Gelände zurechtzufinden“, heißt es.
Wie die regionale Untersuchungsbehörde mitteilte, wurden Proben des Treibstoffs, mit dem die bei Chabarowsk abgestürzte An-26 getankt worden war, zur Überprüfung entnommen. Auch Mitarbeiter des Unternehmens, das für die Instandhaltung der Maschine zuständig war, seien verhört worden, heißt es.
Über Nacht sei die Suche von der Luft aus wegen schlechter Sicht und schlechten Wetters eingestellt worden. Am Morgen sei ein Hubschrauber Mi-8 der regionalen Zivilschutzbehörde mit Rettungskräften an Bord zum angeblichen Absturzort geflogen. Auch ein Flugzeug der russischen Luftfahrtbehörde Rosaviazija werde zum Ort geschickt. Insgesamt seien mehr als 70 Rettungskräfte und 20 Einheiten Technik im Einsatz.
An-26 (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.07.2021
Kontakt zu Piloten auf Kamtschatka abgebrochen: Flugzeugabsturz in Russland – Wrackteile gefunden
Die An-26 mit sechs Insassen an Bord war laut lokalen Notdiensten am Mittwoch 38 Kilometer vom Flughafen Chabarowsk entfernt vom Radar verschwunden.
Laut einer Quelle in den Notdiensten soll die Maschine einen technischen Flug unternommen haben, in dessen Rahmen Kommunikationsmittel geprüft werden sollten. Als vorläufige Unfallursache gilt das schlechte Wetter.
Chabarowsk ist die Hauptstadt der gleichnamigen Region Chabarowsk im russischen Föderationskreis Fernost. Die Stadt liegt am Fluss Amur und in derselben Zeitzone wie die russische Pazifik-Metropole Wladiwostok.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала