Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Rassistischer Streich: US-Schüler fordern in Petition Wiedereinführung der Sklaverei

© CC0 / Wakandapics / PixabayKlassenraum in einer Schule (Symbolbild)
Klassenraum in einer Schule (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.09.2021
Abonnieren
Die Schüler der High School Park Hill South im US-Bundesstaat Missouri haben eine Petition online gestellt, die die Rückkehr der Sklaverei fordert. Über den Vorfall berichtete die Zeitung „Toronto Star“ am Mittwoch.
Laut Angaben der lokalen Beamten wurde die Petition letzte Woche bekannt, nachdem die Schüler sie während einer Schulveranstaltung veröffentlicht hatten.
Angaben über die Anzahl der beteiligten Studenten oder die bevorstehenden Disziplinarstrafen wurden nicht veröffentlicht. Aus Sicht der Bezirkssprecherin Nicole Kirby handelt es sich dabei vor allem um ein Disziplinarproblem.
Die Schulleiterin des Park Hill School District schrieb laut dem Blatt in einem Brief am Mittwoch, dass der Bezirk keine Diskriminierung oder Belästigung dulde und bestimmte Richtlinien gegen Verstöße habe, die eine Suspendierung oder einen Ausschluss vorsähen.
Der Distrikt habe zudem eine Politik, die Angriffe gegen Menschen aufgrund von solchen Faktoren wie Rasse, Geschlecht, Religion, Behinderung oder anderen persönlichen Merkmalen verbiete, heißt es in der Zeitung weiter.
Auf den später ins Netz durchgesickerten Screenshots von Petitionskommentaren waren unter anderem Messages wie „ich hasse Schwarze“ und „ich liebe Sklaverei“, wie der Nachrichtenkanal Fox4Kc berichtet.
Im Gespräch mit dem Sender meinten einige Schüler, die Schule habe die Situation von Anfang an nicht ernst genommen. Die Schulleiterin sprach sich ihrerseits dahingehend aus, dass sie vermute, dass es nun vor diesem Hintergrund viele verletzte Schüler, die „wütend und frustriert“ seien, gäbe.
Der Bezirk Park Hill hat in diesem Schuljahr 11.767 Schüler, von denen etwa 12,7 Prozent Schwarze sind. 2015 hatte der Distrikt mit Lehrern einen Inklusions- und Gleichstellungsrat eingerichtet.
Schüler (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.09.2021
Thüringen lässt die Maske fallen: Verzicht auf Corona-Maßnahmen an Schulen

Sklaverei in USA

Präsident Abraham Lincoln hatte 1862 ein Dekret zur Abschaffung der Sklaverei in den Vereinigten Staaten unterzeichnet, das durch die Emanzipationsproklamation von 1863 bekräftigt wurde. Endgültig wurde die Sklaverei durch den 13. Zusatzartikel zur amerikanischen Verfassung vom 1. Februar 1865 aufgehoben, ein Viertel der US-Staaten ratifizierte aber die Abschaffung damals nicht.
Formal gesehen war Mississippi der letzte Staat, der diesen Schritt erst 2013 ging.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала