Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Corona-Fall in den eigenen Reihen: Brasiliens UN-Delegation schickt sich selbst in Quarantäne

© CC0 / Anfaenger / PixabayVereinte Nationen (Symbolbild)
Vereinte Nationen (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.09.2021
Abonnieren
Nach dem positiven Corona-Test des Gesundheitsministers Brasiliens, Marcelo Queiroga, will sich nun die ganze zur UN-Generaldebatte in New York angereiste Delegation des südamerikanischen Staates in Isolation begeben. Das teilte UN-Sprecher Stephane Dujarric am Donnerstag mit.
„Der Mitgliedstaat hat bestätigt, dass die gesamte Delegation beschlossen hat, sich für 14 Tage selbst unter Quarantäne zu stellen“, zitierte die Deutsche Presse-Agentur den Sprecher.
Wie das brasilianische Nachrichtenportal „G1“ unter Verwies auf den Sprecher des Regierungspalastes, André de Sousa Costa, mitteilte, werden Bolsonaro und andere Mitglieder der Delegation, die mit Queiroga Kontakt hatten, die kommenden fünf Tage in Quarantäne bleiben. Danach würden sie einem neuen Test unterzogen.
Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro - SNA, 1920, 21.09.2021
Brasiliens Präsident muss in New York wegen fehlender Impfung auf Bürgersteig speisen – Foto
Unklar blieb zunächst, wie viele Mitglieder der Delegation aus New York abgereist sind und inwiefern sie die Quarantäneregeln befolgen. Die Uno bemühte sich eigenen Angaben zufolge darum, die Kontakte der Delegierten mit anderen Diplomaten, UN-Mitarbeitern sowie Staats- und Regierungschefs nachzuverfolgen.

Brasiliens Gesundheitsminister bei Uno-Besuch positiv auf Corona getestet

Am Dienstag wurde Brasiliens Gesundheitsminister Marcelo Queiroga, der gemeinsam mit dem Präsidenten des Landes, Jair Bolsonaro, zur UN-Vollversammlung in New-York angekommen war, positiv auf Covid-19 getestet.
UN-Vollversammlung  - SNA, 1920, 22.09.2021
Brasiliens Gesundheitsminister bei Uno-Besuch positiv auf Corona getestet
Queiroga ist das zweite Mitglied der brasilianischen Delegation bei der 76. UN-Vollversammlung, bei dem der Corona-Test positiv ausgefallen war. Die anderen Delegationsmitglieder, einschließlich des Präsidenten Jair Bolsonaro, der sich immer noch nicht vakzinieren ließ, wurden negativ auf den Erreger getestet.
Übereinstimmenden brasilianischen Medienberichten zufolge kehrte Bolsonaro am Mittwoch nach Brasilien zurück, Queiroga hält sich demnach aber weiterhin in New York auf.
Der 55-jährige Minister wurde laut einer offiziellen Erklärung bereits mit zwei Dosen Corona-Impfstoff immunisiert. Ihm gehe momentan gut.

Corona-Stand in Brasilien

Brasilien ist besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums (Stand am 22. September) haben sich im größten Land Lateinamerikas 21.283.567 Menschen nachweislich mit Covid-19 angesteckt. 592.316 Menschen sind mit oder an dem Virus gestorben. Allein in den zurückliegenden 24 Stunden wurden 36.473 Neuinfektionen gemeldet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала