Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Absturz von An-26 in russischer Region Chabarowsk – alle sechs Insassen tot

© SNA / Pressedienst des Gouverneurs und der Regierung der Region Chabarowsk / Zur BilddatenbankNach Absturz von An-26 in russischer Region Chabarowsk
Nach Absturz von An-26 in russischer Region Chabarowsk  - SNA, 1920, 23.09.2021
Abonnieren
Alle sechs Besatzungsmitglieder des in der Region Chabarowsk im Fernen Osten Russlands abgestürzten Transportflugzeuges vom Typ An-26 sind ums Leben gekommen. Das teilte die regionale Zivilschutzbehörde am Donnerstag mit.
Demnach sind Mitglieder eines Suchtrupps mehr als fünf Stunden lang durch die Taiga gelaufen, um die Unglücksstelle zu erreichen.
Ein Hubschrauber, dessen Besatzung zuvor am selben Tag aus der Luft das Wrack entdeckt hatte, konnte wegen starken Windes und hoher Bäume in der bergigen Landschaft nicht landen.
Am Donnerstagvormittag wurden unweit von der Skisportstation „Spartak“ Wrackteile der Maschine entdeckt.
Flugzeug An-26 (Archivbild) - SNA, 1920, 22.09.2021
Flugzeug An-26 in russischer Region Chabarowsk vom Radar verschwunden
Die An-26 mit sechs Insassen an Bord war laut lokalen Notdiensten am Mittwoch 38 Kilometer vom Flughafen Chabarowsk entfernt vom Radar verschwunden.
Laut einer Quelle in den Notdiensten soll die Maschine einen technischen Flug unternommen haben, in dessen Rahmen Navigations- und Funküberwachungssysteme überprüft werden sollten. Die Unglücksursache war zunächst unklar.
Die russische Aufsichtsbehörde für Konsumenten- und Gesundheitsschutz Rospotrebnadsor hat wegen des Vorfalls mit der An-26 in der Region Chabarowsk eine Ermittlung eingeleitet.
Wie auf der Webseite der Behörde mitgeteilt wurde, ist eine Kommission gebildet worden. Sie werde die Tätigkeiten des Betreibers des Flugzeuges überprüfen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала