Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Fall Gabby Petito: Obduktion deutet auf Tötungsdelikt hin – Gerichtsmediziner

© AFP 2021 / HANDOUTGabrielle Petito
Gabrielle Petito  - SNA, 1920, 22.09.2021
Abonnieren
Nach dem mysteriösen Verschwinden von Gabby Petito nach einem Roadtrip im Westen der USA hat ein Gerichtsmediziner im US-Bundesstaat Wyoming bestätigt, dass es sich bei den am Sonntag gefundenen Überresten tatsächlich um die junge Frau handelt. Er geht dabei von einem Tötungsdelikt aus. Das teilte die örtliche Bundespolizei FBI am Dienstag mit.
Die genaue Todesursache bleibt jedoch weiterhin unklar, da die endgültigen Autopsie-Ergebnisse noch ausständen, heißt es im jüngsten FBI-Tweet. Der Gerichtsmediziner von Teton County, Dr. Brent Blue, stellte jedoch fest, dass es Gabby Petitos Überreste seien.

Spurlos verschwunden

Petito und der 23-jährige Laundrie, die zusammen in North Port, US-Bundesstaat Florida, lebten, waren im Juli mit einem Lieferwagen in den Westen der USA aufgebrochen. Sie fuhren von der Ost- bis an die Westküste und besuchten dort die berühmten Nationalparks.
Ihre Erlebnisse teilten sie währenddessen auf Instagram und YouTube – ein auf den Aufnahmen glücklich aussehendes Paar hätte wohl erst keinen Verdacht aufkommen lassen. Nur nachdem Laundrie Anfang September alleine von der Reise zurückgekehrt war und die Eltern der jungen Frau aufgrund des abrupten Kontaktabbruchs mit ihrer Tochter Alarm geschlagen hatten, wurden die Öffentlichkeit und die Bundespolizei FBI auf den Fall aufmerksam. Darüber berichtet unter anderem der US-amerikanische Fernsehsender CNN unter Berufung auf die Polizeimeldungen.
Gabrielle Petito - SNA, 1920, 17.09.2021
Wie vom Erdboden verschluckt: Mann in USA kehrt ohne Freundin von Reise zurück – Medien
Mit Verweis auf Angaben der North Port-Polizei berichtet der Sender, dass Petitos Familie in der letzten Augustwoche das letzte Mal Kontakt mit ihrer Tochter gehabt hatte, als sie sich mutmaßlich im Grand Teton National Park in Wyoming aufhielt.
Der heimgekommene Freund der Verschwundenen hüllte sich bisher in Schweigen und erklärte sich nicht bereit, sich von den Ermittlern befragen zu lassen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала