Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

China plant keine Kohlekraftwerke mehr im Ausland – Xi Jinping

© CC0 / pixel2013 / PixabayKohlekraftwerk, Symbolbild
Kohlekraftwerk, Symbolbild - SNA, 1920, 22.09.2021
Abonnieren
Um die Treibhausgasemissionen auf dem Planeten zu reduzieren, will China nicht mehr an Projekten zum Bau neuer Kohlekraftwerke im Ausland teilnehmen. Das machte der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping in seiner Rede bei der 76. Generaldebatte der Vereinten Nationen am Dienstag (Ortszeit) in New York deutlich.
„China wird die Unterstützung anderer Entwicklungsländer bei der Entwicklung grüner und kohlenstoffarmer Energie verstärken und keine neuen Kohlekraftwerke im Ausland bauen“, zitierte die staatliche chinesische Agentur Xinhua den Staatschef.
Ihm zufolge wird sich China darum bemühen, den Höhepunkt der Kohlendioxidemissionen vor 2030 zu erreichen und bis 2060 kohlenstoffneutral zu werden. Dies erfordere enorme Anstrengungen und China werde alles daran setzen, um diese Ziele zu erreichen, sagte der Präsident.
Emissionen (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.08.2021
Studie: Ausstoß an Treibhausgasen in diesem Jahr vor höchstem Anstieg seit 1990
Zuvor hatte China als Exporteur Hunderte dieser Kraftwerke in anderen Ländern errichtet, auch werden im eigenen Land weiterhin neue gebaut.

Das Pariser Klimaabkommen

Im Dezember 2015 wurde auf der UN-Klimakonferenz in Paris eine neue internationale Klimaschutz-Vereinbarung in Nachfolge des Kyoto-Protokolls verabschiedet. In dem Dokument wurde das Ziel verkündet, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, den Anstieg der globalen jahresdurchschnittlichen Temperatur auf dem Planeten bis zum Jahr 2100 um mehr als zwei Grad Celsius vom vorindustriellen Niveau zu verhindern und Maßnahmen zu ergreifen, um die Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen.
US-Präsident Joe Biden - SNA, 1920, 19.02.2021
USA sind zurück im Pariser Klimaabkommen
Im November dieses Jahres wird Großbritannien die 26. Konferenz der Vertragsparteien des UN-Rahmenübereinkommens über den Klimawandel (COP-26) in Glasgow veranstalten.
Vom 20. bis 24. September findet in New York die 76. Vollversammlung der Vereinten Nationen statt. An der Sitzung nehmen mehr als 100 Staats- und Regierungschefs teil.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала