Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Vietnam: Mann will nicht zu Arbeit und fälscht Covid-Test – Geldstrafe

© CC0 / WIR_Pixs / PixabayCoronavirus-Test (Symbolbild)
Coronavirus-Test (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.09.2021
Abonnieren
Ein Mann in der vietnamesischen Provinz Dak Nong hat einen negativen Corona-Test in einen positiven verwandelt, um nicht zur Arbeit gehen zu müssen. Jetzt muss er eine Geldstrafe zahlen, teilte die lokale Zeitung „VN Express International“ unter der Berufung auf die Polizei am Dienstag mit.
Der Vorfall ereignete sich in der Provinz Dak Nong. Ein 41-jähriger Mann, Mitarbeiter der Telekommunikationsfirma Cao Nguyen Xanh, der nicht namentlich genannt wurde, wollte die Arbeit schwänzen. Er ließ sich im Tam Duc General Hospital testen, das Ergebnis war negativ. Aber er änderte es auf positiv, fotografierte die Testergebnisse und schickte sie an seine Firma und seine Verwandten.
Das medizinische Zentrum im Bezirk Cu Jut erfuhr von seiner Schwester von dem positiven Testergebnis und entsandte seine Mitarbeiter, um ihn zur Bestätigung erneut zu testen. Nachdem die Testergebnisse negativ ausfielen, wurde der Trick entdeckt.
 Kriminalität (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.09.2021
Wegen Covid-Verbreitung: Vietnamese zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt
Der Mann wurde wegen Verbreitung von falschen Informationen über das Coronavirus zu einer Strafe von 7,5 Millionen vietnamesischen Dong (ungefähr 280 Euro) verurteilt. In dem südostasiatischen Land gehen die Behörden streng gegen jedes Vergehen vor, das mit der Pandemie zusammenhängt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала