Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Steigende Gaspreise in Europa – ist Russland der Profiteur?

© REUTERS / NORD STREAM 2Die Fertigstellung von Nord Stream 2
Die Fertigstellung von Nord Stream 2 - SNA, 1920, 21.09.2021
Abonnieren
Die Situation um Nord Stream 2 hat nichts mit dem Anstieg der Erdgaspreise in Europa zu tun. Die Gaspipeline soll derweilen Anfang 2022 in Betrieb genommen werden, und selbst die Europäische Kommission konnte den Start von Nord Stream 2 nicht stoppen, sagt der russische Energieexperte Iwan Baschenow im Interview mit SNA.
Seit Monaten steigen europaweit die Gaspreise, was unter anderem an der Pandemie und auch daran liegt, dass die europäischen Gasspeicher in Europa nach dem letzten Winter noch nicht gänzlich wiederaufgefüllt werden konnten. Beim Beheizen eines Einfamilienhauses kommen mittlerweile durchschnittlich 188 Euro Mehrkosten im Jahr dazu, wobei die Preise auch weiter ansteigen könnten.
„Der rasante Wertzuwachs von Erdgas-Futures hängt größtenteils mit Finanzderivaten zusammen. Im Rahmen langfristiger Gaslieferungen nach Europa hat der russische Gasriese Gazprom für das zweite Halbjahr 2021 dabei einen Preis von rund 270 US-Dollar pro tausend Kubikmeter vorgesehen. Das ist fast dreimal so wenig wie die derzeitigen Kosten für Gas-Futures an wichtigen europäischen Drehkreuzen. Es ist notwendig, die objektiven Faktoren zu berücksichtigen, die zum Wachstum der Angebote beigetragen haben. Dazu zählt eine relativ langsame Füllung europäischer unterirdischer Gasspeicher. Die Europäer haben sich relativ spät besonnen, wenn man berücksichtigt, dass in der ersten Jahreshälfte 2021 eine aktive Entleerung der zuvor eingespeisten Gasmengen stattgefunden hat“, sagte Iwan Baschenow vom russischen Institut für Strategische Studien.
Bauarbeiten für die Gaspipeline Nord Stream 2 in Deutschland - SNA, 1920, 21.09.2021
Gaspreis bricht Rekorde – Warschau sieht Verbindung zu Nord Stream 2

Wer profitiert vom steigenden Gaspreis

Nach Ansicht des Experten sollte man sich jemanden suchen, der von den steigenden Gaspreisen profitiert. Und hier sei grüner Wasserstoff ein unerwarteter Nutznießer der Börsensituation. „Seine Produktion (aus erneuerbaren Energiequellen) war bis vor kurzem dreimal so teuer wie die Produktion von blauem Wasserstoff (aus Gas). Bei steigenden Gaspreisen wird dieser bisher scheinbar unvergleichliche Unterschied anders wahrgenommen. Und da Deutschland und andere europäische Länder bereits ein Programm zum Ausbau der Wasserstoffenergie, insbesondere der Produktion von grünem Wasserstoff, beschlossen haben, spielen diesem Programm hohe Gaspreise in die Hände.“
Es gebe keinen Anlass, von Problemen bei der Zertifizierung von Nord Stream 2 aufgrund der gestiegenen Gaspreise zu sprechen, ist sich der Experte sicher. Nach Abschluss der Rohrverlegung auf dem Grund der Ostsee wurden Zertifizierungsunterlagen bei der Bundesnetzagentur (BNA) eingereicht. Mit dem endgültigen BNA-Bericht kann in vier Monaten nach dem Anmeldetermin (8.10.2021), eben ungefähr zum 8. Januar 2022, gerechnet werden.

Energieführerschaft Deutschlands in der EU

Die Pipeline ist vor wenigen Tagen fertiggestellt worden. Künftig sollen durch die Leitung jährlich 55 Milliarden Kubikmeter Gas von Russland nach Deutschland fließen.
„Es gibt keinen Grund zur Annahme, dass es für Gazprom unangenehme Überraschungen geben wird. Da die BNA nicht von aktuellen Marktüberlegungen, sondern von einer langfristigen Perspektive ausgeht – zusätzlich 55 Milliarden Kubikmeter Gas, die über Nord Stream 2 nach Deutschland kommen sollen – ist das ein ernstzunehmender Anspruch auf die künftig mögliche Energieführerschaft Deutschlands in der Europäischen Union. Deutschland wird zu einem der wichtigsten europäischen Gas-Hubs“, so der Experte.
Einige Abgeordnete des Europaparlaments äußerten die Meinung, dass die Europäische Kommission die Umsetzung von Nord Stream 2 verlangsamen könnte, nachdem die BNA einen Bericht zur Prüfung vorgelegt hat. Aber die Europäische Kommission hat kein Vetorecht gegen dieses Dokument. Daher werde die Entscheidung über die Zertifizierung der Gaspipeline von der BNA getroffen, betonte der Experte.
Anlandestation der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 im deutschen Lubmin (Archiv) - SNA, 1920, 17.09.2021
EU-Kommission nennt Zertifizierungsfrist für Ostseepipeline Nord Stream 2

Erfordernisse des europäischen Rechts erfüllen oder umgehen

Auch wenn Nord Stream 2 jetzt gebaut sei, müsse die Pipeline die Erfordernisse des europäischen Rechts erfüllen, betonte Grünen-Europaabgeordneter Reinhard Bütikofer laut dpa. So gebe es etwa das Prinzip des sogenannten Unbundlings (Deutsch: Entflechtung). Dieses besage, dass Gasproduktion und Infrastruktur zur Lieferung nicht in einer Hand liegen dürften, um Monopole zu verhindern.
Nach Veröffentlichung des BNA-Berichts werden die Parteien entscheiden, ob die Entscheidungen des europäischen Energiepakets für Nord Stream 2 gelten oder nicht. Bisher erlauben die Entscheidungen der europäischen Regulierungsbehörden, nur die Hälfte des maximal möglichen Volumens über die Pipeline zu transportieren. Laut Baschenow gibt es einige Möglichkeiten, diese Position des Energiepakets zu ändern.
„Wenn der Pipelinebetreiber Nord Stream 2 AG den Status eines unabhängigen Betreibers erlangen kann, gelten diese Beschränkungen für ihn nicht. Diese Frage befindet sich derzeit in der Phase der rechtlichen Beilegung. Die nächste Option ist der Verkauf des eigenen Betreibers durch Gazprom. Diese Entscheidung erscheint angesichts der bereits ausgegebenen Kosten von Gazprom unwahrscheinlich. Der nächstmögliche Plan ist die Aufnahme alternativer Gasanbieter in die Pipeline. Das russische Öl- und Gasunternehmen Rosneft hat bereits vorgeschlagen, etwa 10 Milliarden Kubikmeter Gas zu pumpen. In diesem Fall bleiben die Normen des Energiepakets vollständig erhalten, das Rohr enthält Gas von mehr als einem Lieferanten.“
Die Pipeline soll Gas von der Narwa-Bucht in Russland bis nachLubmin in der Nähe von Greifswald transportieren. Wie der Experte darlegte, gebe es noch einen anderen Ausweg - den virtuellen Preispunkt vom Hub in Greifswald auf die Rohrverbindung am Beginn der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone zu übertragen, nämlich unter Wasser. In diesem Fall können die Beschränkungen auch aufgehoben werden.
„Die Zeit wird zeigen, welche der Optionen gewählt werden. Die europäische Seite ist sich all dieser Optionen bewusst, daher gibt es keinen Grund anzunehmen, dass die Funktionsfähigkeit der Gaspipeline Anfang 2022 gestört werden könnte“, so Baschenow.
Die Fertigstellung von Nord Stream 2 - SNA, 1920, 17.09.2021
Grünen-Politiker will Nord Stream 2 bis zur Regierungsbeteiligung blockieren

Nord Stream 2 und Bundestagswahlen

Die neue Bundesregierung wird ebenfalls den Start von Nord Stream 2 nicht verhindern können. Auch wenn bei der Bundestagswahl am 26. September die Grünen, ein langjähriger Gegner des Projekts, an die Macht kommen sollten. Die neue Zusammensetzung der Regierung könnte jedoch beginnen, spezifische Vereinbarungen mit Russland über die Gaspipeline zu überarbeiten – eine solche Meinung äußerte der Vertreter des Bundesverbands für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft Deutschlands, Urs Unkauf, in einem Interview mit der russischen Ausgabe „Izvestia“ (IZ). „Wir können die Überarbeitung bestimmter Artikel der Abkommen zulassen, aber es ist zu arrogant anzunehmen, dass sie radikal überarbeitet werden“, ist der Energieexperte zuversichtlich.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала