Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Deutsche Umwelthilfe reicht Klage gegen BMW und Mercedes ein

Auto (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.09.2021
Abonnieren
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat am Montag gegen die deutschen Autokonzerne BMW und Mercedes wegen unzureichendem Klimaschutz Klage eingereicht. Das geht aus einer entsprechenden Pressemitteilung hervor.
Die Klageschriften wurden demnach bei den zuständigen Landgerichten in München und Stuttgart eingereicht.

„Die Umweltschützer fordern darin von BMW und Mercedes den klimagerechten Umbau ihrer Unternehmen, insbesondere durch eine drastische Reduzierung der CO2-Emissionen ihrer Fahrzeuge im Einklang mit den verbindlichen Regelungen des Pariser Klimaschutzabkommens und des deutschen Klimaschutzgesetzes“, heißt es im Schreiben.

Außerdem sollen die beiden Autoriesen bis 2030 den Verkauf von Pkw mit klimaschädlichen Verbrenner-Motoren einstellen.
Vitrine mit Fleisch (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.09.2021
Umweltschützer plädieren für EU-weites Tierwohl-Logo
DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch sagte dazu: „BMW und Mercedes-Benz verstoßen durch ihre besonders klimaschädlichen Fahrzeugflotten und vielen SUV-Stadtpanzer gegen das ‚Grundrecht auf Klimaschutz‘ (…)“
Anfang September hatten die DUH und der Umweltverband Greenpeace angekündigt, dass sie juristisch gegen deutsche Unternehmen wegen mangelndem Klimaschutz vorgehen würden. Betroffen seien BMW, Mercedes-Benz, Volkswagen und Wintershall Dea.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала