Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wegen Sexualstraftaten vor Gericht: Weinstein plädiert auf nicht schuldig

© SNA / Jekaterin Tschesnokowa / Zur BilddatenbankEx-Hollywood-Produzent Harvey Weinstein (Archivbild)
Ex-Hollywood-Produzent Harvey Weinstein (Archivbild) - SNA, 1920, 20.09.2021
Abonnieren
Der frühere Hollywood-Mogul Harvey Weinstein hat am Montag vor einem Gericht in Los Angeles auf nicht schuldig plädiert, berichten US-Medien.
Auch im Juli hatte sich der 69-Jährige nicht schuldig bekannt. Im August erhob jedoch die US-Staatsanwaltschaft eine neue Anklage gegen ihn. Der in Untersuchungshaft befindliche Weinstein muss am 25. Oktober erneut vor Gericht erscheinen. Gegen den Ex-Filmproduzenten liegen zehn Anklagepunkte vor, unter anderem wegen Vergewaltigung.
Weinstein war im März 2020 in New York wegen Vergewaltigung und schwerer sexueller Nötigung zu einer Haftstrafe von 23 Jahren verurteilt worden. Insgesamt hatten fast 90 Frauen, darunter Angelina Jolie, Gwyneth Paltrow und Salma Hayek, Weinstein Belästigung oder Körperverletzung vorgeworfen. Am 20. Juli wurde er von New York nach Los Angeles überstellt. Grund dafür war ein weiterer Prozess gegen ihn in Kalifornien.
Früherer Hollywood-Mogul Harvey Weinstein - SNA, 1920, 30.07.2021
Weiterer Prozess gegen Ex-Hollywood-Mogul Weinstein: Richterin streicht einen Anklagepunkt
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала