Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sechs Tote bei Schießerei vor Universität in Russland

© SNA / Alexej Romanow / Zur BilddatenbankSchießerei in Perm
Schießerei in Perm  - SNA, 1920, 20.09.2021
Abonnieren
Ein Unbekannter hat am Montag vor der Staatlichen Universität Perm im russischen Ural das Feuer eröffnet. Laut Behördenangaben gibt es sechs Todesopfer. Der mutmaßliche Tatverdächtige wurde verhaftet.
Der Zwischenfall ereignete sich demnach gegen 11:00 Uhr (Ortszeit). Ein Unbekannter begann auf dem Gelände des Campus um sich zu schießen. Kurz darauf meldete der Pressedienst der Universtität mindestes vier Verletzte.
„Alle Dienste der Stadt und Universtität sind in Alarmbereitschaft“, hieß es weiter.
Ein Teil der Studierenden evakuierte sich selbst, viele sprangen aus Fenstern, die anderen sollen sich in Räumen der Universität versteckt haben.
Später teilte die Universtität mit, dass der Tatverdächtige festgenommen worden sei. Die Sicherheitskräfte bestätigten die Festnahme. Bei seiner Verhaftung leistete der mutmaßliche Täter Widerstand und wurde verletzt.
Laut dem russischen Innenministerium gibt es Tote und Verletzte. Das Ermittlungskomitee Russlands meldete zunächst acht getötete und weitere 28 verletzte Personen. Russlands Gesundheitsministerium informierte später über insgesamt sechs Todesopfer und 24 Verletzte.
Bei dem Täter handelt es sich nach Angaben des russischen Ermittlungskomitees um einen Studenten.
Ein Sprecher der lokalen Notdienste teilte gegenüber SNA mit, dass der Schütze eine offiziell registrierte Waffe besessen habe.
„Ich kann sagen, dass der Täter ein legaler Waffenbesitzer ist. Alle gesetzlichen Kontrollen wurden durchgeführt.“
Der russische Minister für Wissenschaft und höhere Bildung, Waleri Falkow, fliegt am Montag im Auftrag des Premierministers Michail Mischustin nach Perm.
Ein Flugzeug mit medizinischer Ausrüstung, Chirurgen, Traumatologen und Intensivmedizinern an Bord startete Behördenangaben zufolge von Moskau, um den Verletzten in Perm zu helfen.
Russlands Präsident Wladimir Putin wurde über die Schießerei in Perm informiert, so der Kreml-Sprecher Dmitri Perskow. Der Staatschef habe den Familien der Betroffenen sein Beileid ausgesprochen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала