Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Söder zu Ehen für alle: „Liebe ist per se segnenswert“

© AP Photo / John MacDougallCSU-Chef Markus Söder
CSU-Chef Markus Söder - SNA, 1920, 20.09.2021
Abonnieren
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat seine Zustimmung zu gleichgeschlechtlichen Ehen bekräftigt. Ein Segnen von trans- und homosexuellen Partnerschaften sei richtig, sagte Söder bei einer Veranstaltung der Wochenzeitung „Die Zeit“.
„Für mich ist jede Liebe segnenswert (…) Ich bin der Meinung, dass da kein Segen verweigert werden sollte.“ Die Liebe sei „per se etwas Wunderbares“. Wenn Menschen füreinander Verantwortung übernähmen, gelte es, das zu honorieren.
Er habe auch mit Eheschließung kein Problem, und auch nicht, wenn es um Adoption gehe, sagte Söder weiter. Bei der digitalen „Zeit“-Veranstaltung gab er ein „totales Schutzversprechen“, „dass jeder in Bayern seine freie Entfaltung finden kann“.

Laschet korrigiert Aussage zur Ehe für alle

Zum Thema Ehe für alle hat sich kürzlich auсh CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet geäußert. Auf eine Zuschauer-Frage in der ZDF-Sendung „Klartext, Herr Laschet!“, sagte der Politiker, er hätte bereits 2017 für die Ehe für alle gestimmt.
Papst Franziskus an Bord einer Maschine bei seinem Rückflug aus Bratislava. 15. September 2021 - SNA, 1920, 15.09.2021
Papst schließt Ehesakrament für Homosexuelle weiterhin aus
Laschets Äußerungen im ZDF hatten für Verwirrung gesorgt, weil er vor der Entscheidung zur Ehe für alle vor Verfassungsbruch gewarnt hatte. Im „Tagesspiegel“ stellte er später klar:
„Damals hätte ich so gehandelt wie Angela Merkel: Sie hat den Weg freigemacht, aber bei der Abstimmung ihre Bedenken berücksichtigt. Heute hätte ich für das Gesetz gestimmt.“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала