Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Parade der Traditionsschiffe in Hamburg lockt 12.000 Menschen an

Abonnieren
Am Wochenende hat in Hamburg das Elbfest stattgefunden. Rund 12.000 Menschen besuchten die Veranstaltung, dessen Höhepunkt die Parade der Traditionsschiffe ist.
An der Parade der Traditionsschiffe nahmen laut dem Stadtportal Hamburg mehr als 30 Schiffe teil, darunter der Dampf-Eisbrecher „Stettin“, der Stückgutfrachter „Bleichen“ sowie der Hochseekutter „Landrath Küster“ undder Frachtewer „Johanna“.
Auf dem Programm standen Schiffsführungen, bei denen die jeweiligen Besatzungen Fragen der Gäste beantworteten und Einblicke in die Schiffe gaben. Während des Festes wurden sogar Mitfahrten angeboten, darunter auf der „MS Bleichen" und auf dem Frachtewer „Johanna“.
Hamburger Hafen (Archivbild) - SNA, 1920, 16.03.2021
Hamburger Hafen am stärksten betroffen: Seegüterumschlag ist gesunken
Für alle Besucher des Elbfestes galten Hygiene-Vorschriften: So gab es vor Ort eine Kontaktdatenerfassung über die Luca-App. In geschlossenen Räumlichkeiten oder in Wartebereichen galt eine Maskenpflicht. Zeitgleich durften sich auf der Pontonanlage und den Magellan-Terrassen im Sandtorhafen gleichzeitig gut 900 Besucher aufhalten.
Medienberichten zufolge wurde die Veranstaltung am Wochenende von rund 12.000 Menschen besucht.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала