Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Einkaufen mit App – Aldi testet Supermarkt ohne Kasse in London

© CC0 / lukgehr / PixabayiPhone 12 (Symbolbild)
iPhone 12 (Symbolbild) - SNA, 1920, 20.09.2021
Abonnieren
Gehört die Kassiererin bei Aldi bald der Vergangenheit an? In London testet der deutsche Discounter erstmalig einen Supermarkt ohne Kasse. Davon berichtet die Deutsche Presse-Agentur.
Noch ist das Bezahlen an der Kasse fester Bestandteil des Einkaufserlebnisses, doch das könnte sich bald ändern. In manchen Geschäften scannen die Kunden ihre Waren schon seit geraumer Weile selber ein, wie beispielsweise beim Sportgeschäft „Decathlon“ auf dem Berliner Alexanderplatz. Nun wollen offenbar auch Supermärkte nachziehen. Wie die DPA berichtet, will der Discounter Aldi in London erstmalig ein Geschäft ohne Kasse testen. Alles, was der Kunde dafür braucht, ist eine App, die beim Eintritt gescannt wird. Was anschließend im Laden mitgenommen wird, registriert die Technologie. Ebenfalls per App wird nach Verlassen des Supermarkts der Preis abgebucht. „Wir sind immer bestrebt, neu zu definieren, was es bedeutet, ein Discounter zu sein, und die in diesem Test verwendete Technologie wird uns eine Fülle von Erkenntnissen liefern“, sagt Giles Hurley, Chef von Aldi in Großbritannien und Irland.
In welcher der über 920 Aldi-Filialen in Großbritannien der Test anlaufen soll, ist noch nicht bekannt. Fest steht, dass zuerst die Mitarbeiter des Handelsriesen die Technologie testen sollen, bevor die Kunden dran sind.
Im März hatte Amazon unter dem Namen „Amazon Fresh“ in London das erste kassenlose Geschäft in Europa eröffnet. Auch das britische Unternehmen Tesco testet laut DPA bereits kassenlose Geschäfte mit Amazon-Technologie.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала