Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Unfall bei Dreh von RTL-Serie: Stuntman stirbt am Tag vor seinem Geburtstag

© CC0 / TechLine / PixabayRettungswagen (Symbolbild)
Rettungswagen (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.09.2021
Abonnieren
Ein schwerer Autounfall beim Dreh der RTL2-Serie „Köln 50667“ hat dem Stuntman Walter März laut der Zeitung „Express“ das Leben gekostet.
Zu dem Unglück ist es nach Polizeiangaben am 12. September im nordrhein-westfälischen Jüchen in einer abgelegenen Garagenhofzufahrt gekommen. Bei den Dreharbeiten zu einem gestellten Verkehrsunfall mit Wild habe der Stuntfahrer die Kontrolle über seinen Pkw verloren.
„Nachdem er wie geplant ein als Wildattrappe verkleidetes Wasserfass touchierte, kam es aus bis dato ungeklärter Ursache zur Kollision mit einem Sicherungsfahrzeug und einer Mauer.“
Der eingeklemmte Fahrer musste den Beamten zufolge schwerverletzt durch die Feuerwehr zur weiteren notfallmedizinischen Behandlung geborgen werden. Vor Ort sei ein Rettungshubschrauber im Einsatz gewesen.
Der Kölner Walter März soll nach „Express“-Informationen ins Koma gefallen und am Donnerstag, dem 16. September, dann verstorben sein. Am 17. September wäre März 46 Jahre alt geworden.
Balanceakt in Paris: Akrobat spaziert auf Hochseil vom Eiffelturm aus über die Seine - SNA, 1920, 19.09.2021
Balanceakt in Paris: Akrobat spaziert auf Hochseil vom Eiffelturm aus über die Seine
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала