Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Ich bin die Mitte“ – Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke)

Abonnieren
Thüringens Landeshauptstadt Erfurt straft so manche düstere Aussage über Ostdeutschland Lügen: Die Stadt wächst und lockt mit ihren hübschen Altbauten und der Bundesgartenschau Millionen von Besuchern nach Thüringen. Auch Ministerpräsident Bodo Ramelow ist trotz der politischen Verwerfungen zufrieden.
Wer auf den Spuren von Martin Luther die historische Altstadt von Erfurt erkundet, wird reich belohnt. Erfurt ist die schönste Großstadt Deutschlands, ist sich auch Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) sicher. Derzeit bietet die Bundesgartenschau in Thüringens Landeshauptstadt mit ihren vielfältigen Angeboten eine zusätzliche Attraktion.
Trotz Regierungskrise, Minderheitenregierung, blockierter Neuwahlen und einer starken Höcke-AfD ist Thüringen auch politisch stabil, sagt Ministerpräsident Bodo Ramelow. Dass die politische Mitte mit SPD, CDU, FDP und Grünen quasi gar nicht präsent ist, hält der Linke für kein Manko. Für die Menschen in Thüringen sei er die Mitte.
Auch mit Blick auf ein mögliches Mitte-Links-Bündnis im Bund ist Thüringen spannend. Schließlich hat Ramelows Regierung vorgemacht, wie das funktionieren kann.
SNA hat die Thüringer Landeshauptstadt kurz vor der Bundestagswahl besucht.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала