Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Duma-Wahlen in Russland: Am ersten Wahltag drei Cyberangriffe aus Ausland

© SNA / Kirill KalinnikowDuma-Wahlen in Russland
Duma-Wahlen in Russland - SNA, 1920, 18.09.2021
Abonnieren
Am ersten Wahltag ist Moskau laut dem Leiter des IT-Zentrums der Zentralen Wahlkommission Russlands, Alexander Sokoltschuk, mit drei gezielten Cyberangriffen aus dem Ausland konfrontiert worden.
„Am 17. September verzeichneten wir drei gezielte Angriffe aus dem Ausland. Zwei Angriffe zielten darauf ab, unser Internet-Portal der Zentralen Wahlkommission nach Schwachstellen zu durchsuchen.“
Sokoltschuk zufolge dauerte der erste Scan etwa sechs Stunden, der zweite nahm ungefähr zwei Minuten in Anspruch. Am Abend sei der dritte verteilte Denial-of-Service-Angriff organisiert worden, der zwischen einer und zwei Minuten gedauert hätte.
Darüber hinaus fand am Samstagmorgen noch eine Attacke statt, während der 246.000 Anfragen gesperrt wurden.
Olga Petersen am Europa-Platz in Moskau - SNA, 1920, 18.09.2021
Duma-Wahl in Russland: Trotz Betrugsvorwürfen loben deutsche Wahlbeobachter die Transparenz
Am 17. September begannen in allen Regionen Russlands die Duma-Wahlen. Dieses Jahr finden sie zum ersten Mal in einem neuen dreitägigen Format statt. Der 19. September ist der Hauptwahltag, zusätzlich kann man am 17. und 18. September seine Stimme abgeben. In sieben Regionen des Landes kann man sowohl online als auch persönlich in einem Wahllokal wählen. 225 Abgeordnete werden aus Parteilisten und weitere 225 aus Einzelmandatwahlkreisen gewählt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала