Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

USA verhängen Sanktionen wegen Kontakten zu Hisbollah und Iranischen Revolutionsgarden

© AFP 2021 / ATTA KENAREGeneral Mohsen Rezai, Vizepräsident des Iran und ehemaliger Chef der Iranischen Revolutionsgarden (Archiv)
General Mohsen Rezai, Vizepräsident des Iran und ehemaliger Chef der Iranischen Revolutionsgarden (Archiv)  - SNA, 1920, 17.09.2021
Abonnieren
Die USA haben Sanktionen gegen mehrere Bürger des Iran, des Libanon und Kuwaits verhängt. Wie das US-Finanzministerium am Freitag in Washington mitteilte, wird den Betroffenen zur Last gelegt, Kontakte zur libanesischen Schiitenmiliz Hisbollah und zu den Wächtern der Islamischen Revolution gehabt zu haben.
Betroffen seien zwei libanesische, vier kuwaitische und sechs iranische Bürger. „Sie alle gehören zu einem Netzwerk von Scheinfirmen mit Sitz im Libanon und in Kuwait, über die die iranische Revolutionsgarde und die Hisbollah finanziert werden“, erklärte das EU-Finanzministerium.
„Über dieses Netz wurden Dutzende Millionen US-Dollar gewaschen. Über regionale Finanzsysteme wurde mit Devisen, Gold und Elektronik zu Gunsten der Revolutionsgarden und der Hisbollah gehandelt“, hieß es.
Die Hisbollah nutze die Einnahmen, um - unterstützt von den Iranischen Revolutionsgarden - Terrorakte zu finanzieren sowie den Libanon und die gesamte Region zu destabilisieren.
Auch Angehörige eines internationalen Netzwerkes finanzieller Unterstützer für die Hisbollah und die Iranischen Revolutionsgarden würden mit Strafmaßnahmen belegt.
Das Gebäude des US-Finanzministeriums  - SNA, 1920, 13.08.2021
Wegen angeblicher Unterstützung von Irans Revolutionsgarden: USA sanktionieren Ölhändlernetzwerk
Den Angaben zufolge werden etwaige Vermögenswerte der Betroffenen in den USA gesperrt. Geschäfte mit ihnen in den USA seien untersagt. US-Bürger dürften ebenfalls keine geschäftlichen Beziehungen zu den Betroffenen unterhalten.
Die Iran-treue Hisbollah ist von der US-Regierung als eine Terrororganisation eingestuft. 2019 hatten die USA unter dem damaligen Präsidenten Donald Trump auch die Iranischen Revolutionsgarden - eine Eliteeinheit der iranischen Streitkräfte - auf die Liste von Terrororganisation gesetzt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала