Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Verkehrssünder aus NRW fährt mit gefälschtem Führerschein zur Polizei

© CC0 / andibreit / PixabayFührerschein (Symbolbild)
Führerschein (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.09.2021
Abonnieren
Ein 30-Jähriger aus dem nordrheinwestfälischen Waldbröl hatte in einer Polizeikontrolle keinen Führerschein vorzeigen können. Dieses Problem versuchte er zu lösen, indem er seinen Führerschein wenig später in der örtlichen Polizeiwache vorlegte. Nun kommt ein Verfahren wegen Urkundenfälschung und zwei weiteren Vorgehen auf ihn zu.
Laut einer Mitteilung der Polizeibehörde Oberbergischer Kreis erschien der Mann nach der morgendlichen Kontrolle in der Waldbröler Polizeiwache. Durch das Vorzeigen seines Führerscheins, den er in der Kontrolle am Morgen nicht hatte vorweisen können, wollte er weitere Ermittlungen vermeiden.
Die Beamten wurden aber stutzig, legte doch der in Deutschland geborene 30-Jährige einen tschechischen Führerschein vor. Bei genauer Betrachtung erkannten die Beamten, dass das Dokument diverse Sicherheitsmerkmale einer tschechischen Fahrerlaubnis nicht aufwies. Es handelt sich mutmaßlich um eine Fälschung.
Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 02.09.2021
Betrunkene fährt bei Rostock in Menschengruppe: Drei Verletzte
Nun wird gegen den 30-Jährigen ermittelt. Wegen Verdachts der Urkundenfälschung zum einen – und zum anderen wegen zweifacher Fahrt ohne gültige Fahrerlaubnis: am Morgen vor der Kontrolle und am Mittag auf dem Weg zur Polizeiwache.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала