Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Unterstützung für lokale Unternehmen: WhatsApp testet neue Funktion

© REUTERS / Dado RuvicWhatsApp (Symbolbild)
WhatsApp (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.09.2021
Abonnieren
WhatsApp hat eine neue Funktion vorgestellt: Nutzerinnen und Nutzer werden künftig anhand der App Geschäfte und Dienstleistungen in ihrer Nähe finden können.
Die neue Funktion ermöglicht es den Nutzern, nach naheliegenden lokalen Unternehmen, wie beispielweise Cafés, Blumengeschäfte oder Kleidungsgeschäfte, zu suchen. Dabei werden zwar Geolokalisierungs-Dienste verwendet, dennoch versicherte der WhatsApp-Chef Will Cathcart den Nutzern vollen Datenschutz. Die App werde weder den Standort noch den Suchverlauf protokollieren, sagte er.
Will Cathcart zufolge zielt die neue Funktion darauf ab, vor allem kleinen Unternehmen zu helfen. Da Whatsapp im Gegensatz zu Facebook und Instagram keine Anzeigen schaltet, könnte diese Innovation ihnen einen leichteren Einstieg in den E-Commerce (Online-Handel) ermöglichen. Zuvor hatten mehrere Unternehmen ihre WhatsApp-Nummern auf Verpackungen oder Websites bewerben oder Facebook-Anzeigen verwenden müssen, um Benutzer an die Chats auf WhatsApp weiterzuleiten.
Getestet wird die neue Funktion im brasilianischen São Paulo, wo es laut Cathcart Millionen kleine Unternehmen gibt. Basierend auf dem Feedback der Menschen, die den Service in den nächsten Monaten ausprobieren werden, wollen die Entwickler ihn auch auf andere Städte und andere auf WhatsApp verfügbare Arten von Unternehmen ausweiten.
Da der Online-Einzelhandel während der COVID-19-Pandemie weiter boomte, hat Facebook In-App-Shopping-Funktionen in seinen Apps eingeführt. Im Juni kündigte der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg an, dass die Shopping-Funktion von Facebook in mehreren Ländern auf WhatsApp ausgeweitet wird. In den letzten Jahren hat WhatsApp auch Shopping-Tools wie Produktkataloge und Warenkörbe auf den Markt gebracht.
Der Vizepräsident für Business Messaging bei Facebook, Matt Idema, sagte, WhatsApp, das Facebook 2014 für 19 Milliarden US-Dollar gekauft hatte, sei auch von Nicht-Werbemodellen begeistert, unter anderem vom Erstellen einer Software, die Unternehmen bei der Verwaltung ihrer Dienste über die Apps von Facebook hilft. Er schloss aber nicht aus, dass WhatsApp in Zukunft In-App-Werbung einführen könnte.
WhatsApp-Logo (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.09.2021
WhatsApp verbannt Millionen Android- und iOS-Geräte vom Messenger
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала