Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Deutschland liefert seit 20 Jahren per Haftbefehl gesuchten Kriminellen an Russland aus

© SNA / Alexej SuchorukowRussischer Polizist (Symbolbild)
Russischer Polizist (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.09.2021
Abonnieren
Deutschland hat auf Antrag der russischen Generalstaatsanwaltschaft einen per Haftbefehl international gesuchten Kriminellen an Russland ausgeliefert. Russischen Medien zufolge wurde der Mann am Donnerstag in Begleitung eines Konvois nach Moskau ausgeflogen.
Die russische Justiz wirft dem seit 20 Jahren gesuchten Radik Gilmanow Beihilfe zu dem 2001 begangenen Mord an einer seiner Verwandten vor. Die Ermittler waren zu dem Schluss gelangt, dass Gilmanows Vetter ihm vorgeschlagen haben soll, die in Neftekamsk in der Teilrepublik Baschkortostan lebende Verwandte ermorden zu helfen, um sich ihrer Vermögenswerte zu bemächtigen.
Ein Mörder (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.09.2021
16-Jährige in Sachsen getötet – Täter flüchtig
Gilmanow entwendete heimlich einen Türschlüssel, kam in Abwesenheit der Frau in die Wohnung und machte mehrere Bilder von ihrer Ausstattung sowie von Wertgegenständen. Im Februar 2001 wurde die Frau von Unbekannten getötet und die Wohnung ausgeraubt.
Gilmanow flüchtete. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl in Abwesenheit erlassen. Im vergangenen Februar wurde der Kriminelle in Deutschland gefasst.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала