Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Deutscher in Voralberg wegen Betriebsspionage verurteilt

Gericht (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.09.2021
Abonnieren
Ein außergewöhnlicher Fall von Wirtschaftskriminalität in Österreich: Ein Landesgericht in Feldkirch hat einen Deutschen, der als Schichtarbeiter in einer Textilfirma in Vorarlberg tätig war, zu drei Monaten bedingter Haft sowie zu einer Geldstrafe von knapp 3000 Euro wegen Betriebsspionage verurteilt.
Der 53-Jährige soll in den Jahren 2017 bis 2020 interne Vorgänge gefilmt und Konstruktionspläne und Rezepturen fotografiert haben – mit der Absicht, die brisanten Informationen womöglich ins Ausland zu verkaufen. Das Unternehmen, in dem er arbeitete, sei bei seinem Know-How Weltmarktführer.
Der Mann räumte vor Gericht ein, dass ihm das Fotografierverbot in der Firma sehr wohl bewusst und bekannt gewesen sei. Dennoch sei die Versuchung, über die Fotos viel zu verdienen, zu groß für ihn gewesen.

Branchen-Insider versuchte Firma zu erpressen

Das brisante Material, das inzwischen polizeilich sichergestellt wurde, gelangte über einen der Söhne des Angeklagten ins Ausland, nach Deutschland.
Strom (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.09.2021
Ifo-Institut: Materialmangel der Industrie verschärft sich
Über einen deutschen Mittelsmann hätten die Betriebsgeheimnisse nach China gelangen sollen. Dazu kam es aber nicht, weil der Insider die Vorarlberger Firma zu erpressen versuchte und ausgeforscht wurde. Er muss sich vor einem Gericht in Deutschland verantworten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала