Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Hannover: Fahrer mit 78 Kilo Heroin in Lkw meldet sich bei Polizei

CC BY-SA 2.0 / René Mentschke / Symbolfoto - Polizei im EinsatzPolizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild)
Polizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.09.2021
Abonnieren
Es ist der womöglich größte Heroin-Fund in der Geschichte der Polizei Hannover: Ein Lastwagenfahrer tauchte am Dienstagabend vor der Wache auf und gab an, Drogen geladen zu haben.
Der 24 Jahre alte Lkw-Fahrer habe sich bei der Polizeidirektion mit den Worten „Please come. Drugs“ (dt: Bitte kommen Sie. Drogen) gemeldet, teilten die Beamten am Mittwoch mit.
Auf der Ladefläche gab es 50 Pakete mit Drogen. Dabei handelte es sich mutmaßlich um in Platten gepresstes und damit transportfähig gemachtes Heroin. Beim später erfolgten Wiegen ergab sich ein Gesamtgewicht von 78 Kilogramm.
Der Fahrer gab an, dass er für eine polnische Spedition auf dem Weg von Belgien nach Hannover gewesen sei.
Eine im Hafen von Antwerpen beschlgnahmte Kokain-Lieferung (Arshivbild) - SNA, 1920, 08.09.2021
Europol warnt: Belgien und die Niederlande wichtigste Hubs für Kokainhandel
Die Drogen wurden beschlagnahmt. Gegen den 24-Jährigen wird nun wegen der unerlaubten Einfuhr einer nicht geringen Menge Heroin ermittelt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover kam der Fahrer laut Polizei auf freien Fuß, weil er sich eigenständig gemeldet hatte. Wie das Heroin in den Transporter kam, sei noch unklar.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала