Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

14 Millionen Euro teures Spektakel: Paris verhüllt den Triumphbogen

Abonnieren
Der Pariser Triumphbogen wird derzeit in 25.000 Quadratmeter silberblaues Polyprophylen und 3000 Meter rote Kordel eingehüllt. Das 14-Millionen-Euro-Projekt gilt als eine letzte Ehre für den verstorbenen Verpackungskünstler Christo. Wie Bilder und Videos aus dem Netz zeigen, ist die Verhüllung kurz vor ihrer Fertigstellung.
Der Triumphbogen verschwindet vom 18. September bis zum 3. Oktober unter einer Stoffhülle. Ursprünglich war das Kunstprojekt für den Herbst 2020 geplant, wurde aber nach Christos Tod am 31. Mai 2020 und wegen der Corona-Beschränkungen verschoben.
Schon in dem 1960er Jahren hatte das nun verstorbene Künstler-Ehepaar Christo und Jeanne-Claude eine Fotomontage der Verhüllung erstellt, 1988 folgte eine Collage. 2017 wurde die Arbeit an dem Projekt fortgesetzt.
Die aktuelle Installation, die 14 Millionen Euro kostet, wurde wie auch bei allen Projekten des Paares aus dem Verkauf eigener Kunstwerke finanziert.
In Deutschland wurde das Künstlerpaar durch die legendäre Verhüllung des Berliner Reichstagsgebäudes im Jahr 1995 populär.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала