Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Taliban vergnügen sich in Kabuler Freizeitpark

Abonnieren
Rund um die Welt sind Aufnahmen gegangen, auf denen sich Kämpfer der Terrororganisation Taliban* in einem Vergnügungspark in Kabul verlustieren. Bärtige Männer auf einem Karussell, beim Autoscooter, auf der Hüpfburg, manchmal auch mit einer Waffe in der Hand – in der Fotostrecke von SNA.
© REUTERS / West Asia News Agency

Kämpfer der Taliban-Bewegung besuchten einen Freizeitpark in Kabul. Offenbar zum ersten Mal in ihrem Leben, denn sie freuten sich wie Kinder über die Attraktionen.

Foto: Ein Taliban-Kämpfer in einem Kabuler Freizeitpark.

Kämpfer der Taliban-Bewegung besuchten einen Freizeitpark in Kabul. Offenbar zum ersten Mal in ihrem Leben, denn sie freuten sich wie Kinder über die Attraktionen.Foto: Ein Taliban-Kämpfer in einem Kabuler Freizeitpark. - SNA
1/11

Kämpfer der Taliban-Bewegung besuchten einen Freizeitpark in Kabul. Offenbar zum ersten Mal in ihrem Leben, denn sie freuten sich wie Kinder über die Attraktionen.

Foto: Ein Taliban-Kämpfer in einem Kabuler Freizeitpark.

© REUTERS / West Asia News Agency

Die Aufnahmen mit sich amüsierenden Extremisten verbreiteten sich rasant in den Sozialen Netzwerken: bärtige Kämpfer auf einem Karussell, beim Autoscooter und auf der Hüpfburg.

Die Aufnahmen mit sich amüsierenden Extremisten verbreiteten sich rasant in den Sozialen Netzwerken: bärtige Kämpfer auf einem Karussell, beim Autoscooter und auf der Hüpfburg. - SNA
2/11

Die Aufnahmen mit sich amüsierenden Extremisten verbreiteten sich rasant in den Sozialen Netzwerken: bärtige Kämpfer auf einem Karussell, beim Autoscooter und auf der Hüpfburg.

© REUTERS / West Asia News Agency

Die Taliban zogen aus der Provinz in die afghanischen Großstädte und hatten so etwas wohl nie zuvor im Leben gesehen.

Die Taliban zogen aus der Provinz in die afghanischen Großstädte und hatten so etwas wohl nie zuvor im Leben gesehen. - SNA
3/11

Die Taliban zogen aus der Provinz in die afghanischen Großstädte und hatten so etwas wohl nie zuvor im Leben gesehen.

© REUTERS / West Asia News Agency

Die meisten Taliban sind kaum gebildet, wie überhaupt viele Einwohner Afghanistans. Die größte zivilisatorische Errungenschaft ist für sie offenbar ein Kalaschnikow-Gewehr und ihr religiöses Rechtssystem, das auf der Scharia beruht.

Die meisten Taliban sind kaum gebildet, wie überhaupt viele Einwohner Afghanistans. Die größte zivilisatorische Errungenschaft ist für sie offenbar ein Kalaschnikow-Gewehr und ihr religiöses Rechtssystem, das auf der Scharia beruht. - SNA
4/11

Die meisten Taliban sind kaum gebildet, wie überhaupt viele Einwohner Afghanistans. Die größte zivilisatorische Errungenschaft ist für sie offenbar ein Kalaschnikow-Gewehr und ihr religiöses Rechtssystem, das auf der Scharia beruht.

© REUTERS / West Asia News Agency

Jetzt erfahren die in archaischen Gesellschaftsstrukturen groß gewordenen Taliban-Kämpfer zum ersten Mal städtisches Leben mit Freizeitparks, Fitnessstudios, Hochhäusern.

Jetzt erfahren die in archaischen Gesellschaftsstrukturen groß gewordenen Taliban-Kämpfer zum ersten Mal städtisches Leben mit Freizeitparks, Fitnessstudios, Hochhäusern. - SNA
5/11

Jetzt erfahren die in archaischen Gesellschaftsstrukturen groß gewordenen Taliban-Kämpfer zum ersten Mal städtisches Leben mit Freizeitparks, Fitnessstudios, Hochhäusern.

© REUTERS / West Asia News Agency

Derweil haben die Taliban neue Beschränkungen für Frauen eingeführt. Frauen ist es fortan verboten, sich politisch zu engagieren. In der neuen Regierung Afghanistans wird es keine einzige Frau geben.

Foto: Taliban bei einem Schießstand in einem Kabuler Vergnügungspark.

Derweil haben die Taliban neue Beschränkungen für Frauen eingeführt. Frauen ist es fortan verboten, sich politisch zu engagieren. In der neuen Regierung Afghanistans wird es keine einzige Frau geben.Foto: Taliban bei einem Schießstand in einem Kabuler Vergnügungspark. - SNA
6/11

Derweil haben die Taliban neue Beschränkungen für Frauen eingeführt. Frauen ist es fortan verboten, sich politisch zu engagieren. In der neuen Regierung Afghanistans wird es keine einzige Frau geben.

Foto: Taliban bei einem Schießstand in einem Kabuler Vergnügungspark.

© REUTERS / West Asia News Agency

Laut der Taliban-Führung müssen Frauen dem „Volk Afghanistan Leben geben“ und den Kindern islamische Moralvorstellungen beibringen.

Laut der Taliban-Führung müssen Frauen dem „Volk Afghanistan Leben geben“ und den Kindern islamische Moralvorstellungen beibringen. - SNA
7/11

Laut der Taliban-Führung müssen Frauen dem „Volk Afghanistan Leben geben“ und den Kindern islamische Moralvorstellungen beibringen.

© REUTERS / West Asia News Agency

Die Taliban würden die Geschlechter an Universitäten und Schulen trennen - aus der Überzeugung, dass ein gemeinsamer Unterricht dem Islam widerspreche, wie Taliban-Bildungsminister Abdul Baki Hakkani sagte.

Die Taliban würden die Geschlechter an Universitäten und Schulen trennen - aus der Überzeugung, dass ein gemeinsamer Unterricht dem Islam widerspreche, wie Taliban-Bildungsminister Abdul Baki Hakkani sagte. - SNA
8/11

Die Taliban würden die Geschlechter an Universitäten und Schulen trennen - aus der Überzeugung, dass ein gemeinsamer Unterricht dem Islam widerspreche, wie Taliban-Bildungsminister Abdul Baki Hakkani sagte.

© REUTERS / West Asia News Agency

Für Studierende werden alternative Unterrichtstermine festgelegt oder die Klassen nach Geschlechtern getrennt. Hidschab und andere Kopfbedeckungen werden ein Muss.

Für Studierende werden alternative Unterrichtstermine festgelegt oder die Klassen nach Geschlechtern getrennt. Hidschab und andere Kopfbedeckungen werden ein Muss. - SNA
9/11

Für Studierende werden alternative Unterrichtstermine festgelegt oder die Klassen nach Geschlechtern getrennt. Hidschab und andere Kopfbedeckungen werden ein Muss.

© REUTERS / West Asia News Agency

Frankreichs Regierung weigerte sich bereits, mit der neuen Regierung Afghanistans zu kooperieren. Außenminister Jean-Yves Le Drian sagte im TV-Sender France 5, dass die Taliban-Vertreter ihre Versprechen, die sie nach der Machteroberung übernommen hatten, nicht erfüllt hätten - darunter die Möglichkeit für Ausländer und einige Afghanen, das Land verlassen zu dürfen.

Frankreichs Regierung weigerte sich bereits, mit der neuen Regierung Afghanistans zu kooperieren. Außenminister Jean-Yves Le Drian sagte im TV-Sender France 5, dass die Taliban-Vertreter ihre Versprechen, die sie nach der Machteroberung übernommen hatten, nicht erfüllt hätten - darunter die Möglichkeit für Ausländer und einige Afghanen, das Land verlassen zu dürfen. - SNA
10/11

Frankreichs Regierung weigerte sich bereits, mit der neuen Regierung Afghanistans zu kooperieren. Außenminister Jean-Yves Le Drian sagte im TV-Sender France 5, dass die Taliban-Vertreter ihre Versprechen, die sie nach der Machteroberung übernommen hatten, nicht erfüllt hätten - darunter die Möglichkeit für Ausländer und einige Afghanen, das Land verlassen zu dürfen.

© REUTERS / West Asia News Agency

Taliban-Kämpfer vor einem Karussell in einem Kabuler Vergnügungspark.

Taliban-Kämpfer vor einem Karussell in einem Kabuler Vergnügungspark. - SNA
11/11

Taliban-Kämpfer vor einem Karussell in einem Kabuler Vergnügungspark.

* Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала