Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Lidl-Mitarbeiter in Frankreich bringt sich um – Discounter angeklagt

© AP Photo / Ferdinand OstropDiscounter Lidl (Symbolbild)
Discounter Lidl (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.09.2021
Abonnieren
Ein Lidl-Beschäftigter hatte Ende Mai 2015 in Frankreich Selbstmord begangen. Gegen den Discounter wird jetzt Anklage erhoben.
Der 33-jährige Yannick S. war als Techniker bei Lidl in Aix-en-Provence tätig. Laut dem Gericht war er „sehr starkem Druck seitens des Managements“ ausgesetzt, teilten lokale Medien mit. Nach seinem Suizid wurde Lidl bereits Anfang 2020 zur Zahlung von 90.000 Euro an seine Familie verurteilt. Jetzt muss das Unternehmen sich wegen einer neuen Anklage vor Gericht verantworten. Die Details der Anklage bleiben bisher allerdings unbekannt.
Zusammen mit der Anklage wegen Totschlags wurde eine weitere Anklage gegen den Konzern eingereicht. In diesem Fall gehe es um Mobbing einer Angestellten. Sie soll schon vor dem Suizid von Yannik S. von einer Ex-Lidl-Filialleiterin „tyrannisiert“ worden sein und leide unter einem Burnout, erklärte der Anwalt.
Cannabis (Archiv) - SNA, 1920, 27.08.2021
Nach Lidl-Rückruf von Hanf-Produkten – Staatsanwaltschaft ermittelt
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала