Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zwei bewaffnete Terroristen in russischer Nordkaukasus-Region getötet

© SNA / Pawel Lissizyn Einsatzkräfte des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB (Archivbild)
Einsatzkräfte des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB (Archivbild) - SNA, 1920, 10.09.2021
Abonnieren
Bei einem Anti-Terror-Einsatz in der russischen Nordkaukasus-Region Dagestan haben Sicherheitskräfte zwei bewaffnete Terroristen getötet. Das teilte das Nationale Anti-Terror-Komitee am Freitag mit.
Die Männer verbargen sich im Wald. Um einen Terroranschlag zu verhindern, hatte der Inlandsgeheimdienst FSB einen Anti-Terror-Einsatz ausgerufen. Die Sicherheitskräfte hatten den Kämpfern angeboten, die Waffen niederzulegen und zu kapitulieren. „Als Reaktion darauf lieferten sie sich einen Schusswechsel mit den Sicherheitskräften“, hieß es. Die beiden Terroristen seien dabei erschossen worden.

Vor Ort wurden Maschinengewehre und Munition gefunden, im Auto der Kämpfer lag ein einsatzbereites, selbstgebasteltes Explosionsgerät. Beim Schusswechsel mit den Männern gab es keine Verletzten unter den Sicherheitskräften. Ermittlungen zum Vorfall wurden aufgenommen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала