Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Warum fliegt die chinesische Mondsonde gerade wieder zum Mond?

Vollmond - SNA, 1920, 09.09.2021
Abonnieren
Eigentlich sollte Chang’e-5 Gesteinsproben vom Mond einsammeln und zur Erde bringen. Doch nachdem die Sonde eine Weile im Mondorbit verbracht hatte, scheint sie sich wieder zurück zum Mond zu begeben und vielleicht auch weiter. Warum?
Die chinesische Mondsonde Chang’e-5 war im Dezember planmäßig auf dem Mond gelandet und hatte von dort Proben zur Erde gebracht. Seitdem blieb sie sechs Monate im Erdorbit geparkt – bis sie sich jüngst wieder in Bewegung gesetzt hat. Ihr Ziel scheint zum zweiten Mal der Mond zu sein, den sie am Donnerstag passieren dürfte. Diese Beobachtung hatten ursprünglich Hobbyastronomen gemacht:
Was die Sonde jetzt konkret macht, hängt sehr stark Davon ab, wie viel Treibstoff sie noch in den Tanks hat. Unter Umständen könnte es zu einem Vorbeiflug am Asteroiden „Kamoʻoalewa“ reichen. Dann könnten die Chinesen Daten zum Himmelskörper sammeln, für den zu 2024 ebenfalls eine Mission mit Probenrückführung geplant ist.
So oder so ist noch nicht klar, was da eigentlich passiert. Das Pekinger Raumfahrtkontrollzentrum hat dem Raumfahrt-Magazin spacewatch.global zufolge bislang keine Informationen zu weiteren Plänen von Chang’e-5. 2024 wird China mit Chang’e-6 eine weitere Probe vom Mond auf die Erde bringen. Diese Mission ist ein Teil der Vorbereitungsarbeiten zur geplanten gemeinsamen chinesisch-russischen internationalen Mondforschungsstation.
Erde gesehen aus dem All (Symbol) - SNA, 1920, 22.08.2021
Wer beherrscht den Kosmos? – Politikmagazin über Dominanz und Konflikte im Weltall
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала