Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Corona-Test bei Elternsprechtag nötig – Vater droht in Schule mit Schüssen

© CC0 / Wakandapics / PixabayKlassenraum in einer Schule (Symbolbild)
Klassenraum in einer Schule (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.09.2021
Abonnieren
Die Wiener Polizei hat einen Mann angezeigt, weil dieser in einer Schule mit Schüssen gedroht haben soll. Der Vater eines Schülers soll ausgerastet sein, als er vom erforderlichen Covid-Test beim bevorstehenden Elternsprechtag erfahren hatte.
Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, waren Beamte am Dienstag nach dem Anruf einer Lehrerin zu einer Schule in Wien-Simmering beordert worden.
Die Anruferin gab den Polizisten gegenüber an, ein Vater eines Schülers habe gedroht, seine „Puffn“ zu holen und auf Personen schießen zu wollen, nachdem er informiert worden war, dass er für den bevorstehenden Elternsprechtag einen negativen Covid-Test benötigt.
Die Beamten begaben sich umgehend zur Wohnadresse des 43-jährigen Österreichers. Dieser gab an, seinen Unmut über die Corona-Maßnahmen geäußert zu haben, bestritt jedoch den Vorwurf. Eine Schusswaffe wurde bei ihm nicht gefunden. Nach polizeilicher Einvernahme wurde der 43-Jährige über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt. Darüber hinaus wurde ein Waffenverbot verhängt.
Mundschutz und Handschuhe (Archiv) - SNA, 1920, 12.07.2021
Streit um fehlende Maske in S-Bahn: Mann verletzt Passagier mit kaputter Glasflasche
In Deutschland hatte ein Streit um die fehlende Corona-Maske im Juli mit einer gefährlichen Körperverletzung geendet. Ein 29-Jähriger war ohne Mund-Nasen-Schutz in einer S-Bahn unterwegs. Als ihn andere Fahrgäste darauf hinwiesen, wurde dieser laut Polizei aggressiv. Im weiteren Verlauf soll der Maskenlose einer mitgebrachten Bierflasche den Hals abgeschlagen und mit ihr einem Mann ins Gesicht gestochen haben.
Der 20-Jährige erlitt eine fünf Zentimeter lange Schnittwunde und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei hielt den mutmaßlichen Angreifer später beim Einsteigen in einen Linienbus fest. Dem Iraker wurden unter anderem gefährliche Körperverletzung und Bedrohung vorgeworfen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала