Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Von Nato ausgebildete afghanische Soldaten wechselten zu den Taliban – Zeitung

© REUTERS / STRINGERTaliban-Kämpfer
Taliban-Kämpfer - SNA, 1920, 08.09.2021
Abonnieren
Eine bislang unbekannte Zahl afghanischer Soldaten, die von Briten und US-Amerikanern ausgebildet wurden, haben laut dem britischen Militär die Seite gewechselt und kämpfen nun für die radikal-islamistische Organisation Taliban*, die die Macht in Afghanistan ergriffen hat. Darüber berichtet die Zeitung „The Times“.
Es wird angenommen, dass afghanische Soldaten desertierten, nachdem die letzte noch nicht unter Taliban-Kontrolle stehende afghanische Provinz Pandschir Anfang der Woche eingenommen wurde. Britische Offiziere haben Fotos der Taliban analysiert, die in den letzten Tagen aufgetaucht sind, unter anderem von der Endschlacht um Pandschir. Sie glauben, dass die Taliban-Kämpfer Techniken zeigen, die ihnen von Nato-Ländern und zwar von Großbritannien und den USA beigebracht wurden.
Es sei möglich festzustellen, wer von den Kämpfern vom Westen ausgebildet wurde, hieß es. Ein britischer Militärangehöriger wies auf einem Foto auf einen „geraden Finger“ über dem Abzugsbügel hin, als ein Kämpfer eine Waffe hält. Dies deute darauf hin, dass dieser Kämpfer eine westliche Ausbildung erhalten hatte. Die Taliban-Veteranen halten, dem Sprecher zufolge, ihre AK-47 (Kalaschnikow-Sturmgewehr) eher „auf zufällige Weise“. Beim „geraden Finger“ gehe es um eine Sicherheitsmaßnahme, die Soldaten von westlichen Ausbildern beigebracht wurde, hieß es.
Sprecher der radikal-islamistischen Organisation, Sabiullah Mudschahid - SNA, 1920, 03.09.2021
Afghanistan
Afghanistan will wirtschaftliches Comeback mithilfe Chinas
Ein weiterer britischer Militärangehöriger sagte, die Taliban hätten strenge Disziplin, was auch für ihre Ausbildung spricht. Die Geheimdienstexpertin des Analysedienstes „Dragonfly“, Barbara Kelemen, räumte eine „angemessene Wahrscheinlichkeit“ ein, dass einige afghanische Soldaten desertierten und sich auf die Seite der Taliban gestellt hätten. Gründe dafür könnten ihr zufolge sein: frühere Verbindungen zu den Taliban, wirtschaftliche Vorteile und sogar die Suche nach persönlicher Sicherheit.
Es gibt bislang aber keine offizielle Bestätigung dafür, dass afghanische Soldaten auf der Seite der Taliban kämpfen.
Früheren Berichten zufolge verfügen die Taliban über 48 Flugzeuge und Hubschrauber, die die USA im Land während ihres Abzugs verlassen haben.
* Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала