Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Corona-Drittimpfung in Seniorenheim: Zwei Bewohner müssen reanimiert werden

© CC0 / vitalworks / PixabayKrankenhaus (Symbolbild)
Krankenhaus (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.09.2021
Abonnieren
Die für Corona-Risikogruppen gedachte Drittimpfung hat in einem Seniorenheim in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) für einen dramatischen Zwischenfall gesorgt. Insgesamt neun Personen mussten danach behandelt, zwei sogar reanimiert werden. Die Zusammenhänge werden untersucht, wie die Stadtbehörden dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) bestätigten.
Die beiden reanimierten Personen befänden sich in einem stabilen Zustand, bestätigte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein. Zuvor war noch berichtet worden, dass eine Person verstorben sei. Verabreicht worden war der Biontech-Impfstoff, wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf die Angaben des Leiters des Gesundheitsamts Oberhausen schreibt.
Die Stadt teilte mit, dass es bei ca 10% der 90 geimpften Personen zu auffälligen gesundheitlichen Störungen gekommen sei, „im Wesentlichen in Form von Herz-Kreislauf-, Atemwegs- und neurologische Störungen“.
Ob es tatsächlich einen Zusammenhang mit der Impfung gibt, muss noch untersucht werden. Die Fälle seien dem Landesgesundheitsministerium und der Arzneimittelaufsichtsbehörde, dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), gemeldet worden, so der Sprecher weiter.
Dr. Stefan Steinmetz, Leiter des Impfzentrums Essen, stellte fest:
„Ob die Zwischenfälle wirklich mit der Impfung zusammenhängen, ist ungewiss. In Essen sind in den letzten Tagen mindestens 250 Personen drittgeimpft worden. Ich habe nichts Negatives gehört. Natürlich sollte man die Sache beobachten.“
Der Vorstand der Kreisstelle der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein informierte auch niedergelassene Ärzte:
„Ich würde Sie bitten, selber ärztlich zu entscheiden, ob Sie auf eine Empfehlung durch die Stiko beziehungsweise EMA warten oder ob die dritten Impfungen nun zeitlich bei Ihren eigenen Patienten so dringlich sind, dass Sie diese ohne Empfehlung durchführen müssen.“
Mehrere Ärzte haben wegen des Schreibens ihre Altenheim-Patienten nicht drittgeimpft und wollten abwarten, bis die Ständige Impfkommission (Stiko) grünes Licht gibt.
Eine Drittimpfung „ohne Impfempfehlung jetzt schnell durchzuführen ist aus medizinischer Sicht nicht nachvollziehbar“, sagte Hausarzt Peter Kaup dem WDR.
Über 80-Jährige bekommen vorerst nur dann eine Auffrischungsimpfung, wenn die ersten Corona-Impfungen mindestens sechs Monate zurückliegen.

Für den Großteil der Geimpften nicht nötig

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern hatten im August entschieden, ab September „besonders gefährdeten Gruppen“ die Möglichkeiten einer Drittimpfung zu geben. Dazu zählen ältere Menschen, Pflegebedürftige und Patienten mit Immunschwäche.
Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen und anderen Einrichtungen sollen die dritte Impfung erneut von „mobilen Teams“ erhalten. Andere würden „das Angebot“ von ihren behandelnden Ärzten bekommen. In allen Fällen soll die Auffrischungsimpfung frühestens sechs Monate nach der erstmaligen Herstellung des vollständigen Impfschutzes erfolgen.
Ob eine dritte Impfung nötig sei, ist laut dem bayerischen Gesundheitsminister, Klaus Holetschek (CSU), aktuell nicht eindeutig zu beantworten.
„Denn wie lange der Schutz vor einer Covid-19-Infektion bzw. -Erkrankung bei vollständig geimpften Personen genau anhält, ist nach Informationen des Robert-Koch-Instituts (RKI) noch nicht bekannt.“
Der deutsche Virologe Christian Drosten (Archiv) - SNA, 1920, 19.08.2021
Corona-Auffrischungsimpfung im Herbst: Laut Drosten für Großteil nicht nötig
Mitte August sprach sich der Chefvirologe der Berliner Charité, Christian Drosten, dafür aus, dass der Großteil der Geimpften eine Auffrischungsimpfung nicht wirklich brauche, während sich diese für ältere Menschen sowie bestimmte Risikopatienten als sinnvoll erweisen könne.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала