Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Flucht aus Afghanistan: Ex-Präsident Ghani bittet um Entschuldigung – und weist Vorwürfe zurück

© AP Photo / Alex BrandonAfghanistans Präsident Aschraf Ghani
Afghanistans Präsident Aschraf Ghani  - SNA, 1920, 08.09.2021
Abonnieren
Gut drei Wochen nach seiner Flucht aus Afghanistan hat Ex-Präsident Aschraf Ghani seinen Schritt bekräftigt und sich beim afghanischen Volk entschuldigt. Eine entsprechende Erklärung hat Ghani am Mittwoch auf Twitter veröffentlicht.
In seiner Erklärung betonte der ehemalige afghanische Präsident, es sei nie seine Absicht gewesen, „das Volk im Stich zu lassen“. Er habe fliehen müssen, um eine Wiederholung der heftigen Kämpfe während des Bürgerkrieges in den 1990er-Jahren in Kabul zu verhindern und sechs Millionen in der Hauptstadt lebende Bürger zu schützen.
Ghani wies zudem erneut Vorwürfe zurück, Kabul mit „Millionen Dollar, die dem afghanischen Volk gehören“, verlassen zu haben: „Diese Beschuldigungen sind vollständig und kategorisch falsch.“ Er betonte, er stelle sich jeder unabhängigen Untersuchung.

„Ich bedauere tief, dass mein eigenes Kapitel in einer ähnlichen Tragödie wie das meiner Vorgänger endete – ohne Stabilität und Wohlstand zu gewährleisten. Ich entschuldige mich beim afghanischen Volk, dass ich es nicht anders enden lassen konnte. Mein Engagement für das afghanische Volk hat nie nachgelassen und wird mich für den Rest meines Lebens leiten“, schrieb Ghani auf Twitter.

Nach der Machtübernahme der Taliban* in Afghanistan hatte der afghanische Präsident, Aschraf Ghani, sein Amt niedergelegt und war aus der Hauptstadt Kabul geflohen. Ihm wird der Diebstahl von 169 Millionen Dollar (144 Millionen Euro) an staatlichen Mitteln vorgeworfen. Ghani hatte zuvor mitgeteilt, dass er sich derzeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufhalte.
*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Afghanistans Präsident Aschraf Ghani - SNA, 1920, 01.09.2021
Afghanistan
Strahlen Sie Entschlossenheit aus: Biden gab Ghani Überlebenstipps vor Machtübernahme durch Taliban
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала