Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Taliban wollen in Ost-Afghanistan 80 IS-Kämpfer gefasst haben

© AP Photo / Wali SabawoonTaliban-Kämpfer
Taliban-Kämpfer - SNA, 1920, 07.09.2021
Abonnieren
Die Taliban* haben nach eigenen Angaben in der ostafghanischen Provinz Nangarhar 80 Mitglieder des Islamischen Staates (IS)** festgenommen. Augenzeugen berichteten in den vergangenen Tagen von mehreren Razzien gegen die Anhänger der berüchtigten Terrormiliz.
„Die Taliban haben in den letzten Tagen rund 80 IS-Kämpfer festgenommen“, teilte der Gouverneur von Nangarhar, Mawladi Mohammad Nadim, am Dienstag mit. Die rund 1,5 Millionen Einwohner zählende Provinz im äußersten Osten Afghanistans steht seit Wochen unter Kontrolle der Taliban.
Laut dem Gouverneur gehen die neuen Machthaber weiter gegen die IS-Terroristen vor. Dies bestätigen auch Anwohner. Ein Mann teilte SNA mit, dass die Taliban in den letzten drei Tagen die Häuser von mutmaßlichen IS-Anhängern durchsucht und sechs Menschen festgenommen hätten.
Bundesaußenminister Heiko Maas und sein katarischer Amtskollege Scheich Mohammed bin Abdulrahman al-Thani bei einem Treffen in Doha am 31. August, wo sie die Taliban zur Bekämpfung von Terrorismus sowie zur Bildung einer inklisiven Regierung aufgefordert haben. Symbolfoto. - SNA, 1920, 06.09.2021
Afghanistan
Herrschaft der Taliban anerkennen? Bundesregierung geht auf SNA-Frage ein
Ein ehemaliger Regierungsvertreter verriet, dass die Taliban in der vergangenen Woche in der Provinzhauptstadt Dschalalabad sechs Lehranstalten geschlossen hätten, die vermutlich mit dem IS in Verbindung standen. Die Taliban hatten Dschalalabad Mitte August kampflos eingenommen.
Nach Beginn des internationalen Truppenabzugs aus Afghanistan im Mai konnten die Taliban im Laufe von wenigen Monaten praktisch das gesamte Land unter ihre Kontrolle bringen. Die Regierungsarmee versuchte zunächst vergeblich, den Vormarsch der radikalen Islamisten mit Gegenangriffen zu stoppen.
Nach der Übernahme der Hauptstadt Kabul am 15. August erklärten die Taliban den Krieg für beendet. Mit der verkündeten Eroberung der kleinsten Provinz Pandschir im Osten des Landes fiel am gestrigen Montag auch die letzte Widerstandsbastion an die militanten Islamisten.
Taliban-Sprecher Muhammad Naim hatte in einem Gespräch mit SNA versichert, die Bewegung halte die Bedrohung durch den IS unter Kontrolle. Sein Mitstreiter Sabiulla Mudschachid versprach, die Taliban würden keine Wiederbelebung des Islamischen Staates in Afghanistan zulassen.
* Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
** Terrororganisation, in Deutschland und Russland verboten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала