Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Deutsche parken Milliardensummen in Steueroasen – Süddeutsche Zeitung

© AP Photo / DAVID MCFADDENCayman Islands
Cayman Islands  - SNA, 1920, 07.09.2021
Abonnieren
Die Deutschen halten nach Informationen des Bundesfinanzministeriums (BMF) mehr als 200 Milliarden Euro auf den Bankkonten außerhalb der Europäischen Union. Dies berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) unter Verweis auf eine BMF-Aufstellung als Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag.
Demnach bunkerten die Bundesbürger 2019 mindestens 222 Milliarden Euro in Banken außerhalb der EU. „Viele davon“ hätten in Steueroasen gelegen, schrieb die „SZ“.
So lagerten nach Angaben des Finanzministeriums auf der Kanalinsel Guernsey sowie in Liechtenstein je rund 11,9 Milliarden Euro. Auf den karibischen Cayman Islands seien es an die 8,5 Milliarden Euro.
Geld (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.07.2021
Deutsche immer reicher: Geldvermögen über sieben Billionen Euro
Die Schweiz sei eines der Länder, die widersprochen hätten, dass die von ihnen gemeldeten Daten veröffentlicht würden. Allerdings seien die von der Schweiz für das Jahr 2018 gemeldeten Daten vorhanden: Nach diesen Angaben parkten die deutschen Steuerzahler damals mehr als 133 Milliarden Euro bei Schweizer Banken.
Die vom BMF mitgeteilten Daten seien auf der Grundlage des Abkommens zum Kontodatenaustausch gemeldet worden, mit dem sich Staaten gegenseitig über die Kontostände der ausländischen Steuerzahler informieren, um Steuerhinterziehung zu verhindern.
Euro-Geldscheine (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.06.2021
Steuerhinterziehung in Deutschland auf Rekordhoch – FDP spricht von „eklatantem Politikversagen“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала