Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Fast-Blamage und „neuer Maßstab“: Löw-Nachfolger Hansi Flick erfolgreich zum Auftakt

© AFP 2021 / Christof Stache / Various sourcesBundestrainer Hansi Flick
Bundestrainer Hansi Flick - SNA, 1920, 06.09.2021
Abonnieren
Zuerst ein mühsamer Erfolg über Liechtenstein, jetzt ein souveräner 6:0-Sieg in der WM-Qualifikation gegen Armenien. Deutschlands National-Elf kommt unter Neu-Bundestrainer Hansi Flick so langsam in die Spur. Der frühere Titel-Jäger und Coach des FC Bayern München spricht allerdings schon über die nächsten Aufgaben. Darunter die WM in Katar 2022.
Nun also ist er da, an der Seitenlinie der deutschen Nationalmannschaft: Der neue Bundestrainer Hansi Flick. Der Rekord-Titelsammler, der als Trainer mit dem FC Bayern München allein im Jahr 2020 insgesamt sagenhafte sechs Titel gewann: Darunter Meisterschaft, Pokal, Champions League und die Klub-Weltmeisterschaft.
Doch so richtig als „Heilsbringer“ bejubelt wird der Erfolgs-Coach aktuell weder von Fans noch Sport-Medien. Hier und dort zwar etwas Lob von Fußball-Experten und Kollegen, aber die Menschen scheinen im Alltag angesichts steigender Corona-Verdachtsfälle, Schulöffnungen in der Pandemie und zäher Geimpft/Ungeimpft-Diskussionen Wichtigeres zu tun zu haben, als sich inbrünstig um das Nationalteam zu sorgen. Ganz anders wäre es vielleicht gekommen, wenn Flick-Vorgänger Jogi Löw nach 15 langen Jahren eben nicht in Corona-Zeiten seinen Abschied als Bundestrainer gegeben hätte.
Nun also Flick mit dem Auftrag, die DFB-Elf aus der Krise zu retten: WM-Murks in Russland 2018, zuletzt das mutlose Aus bei der EM gegen England. Dazwischen viele teils unansehnliche Kicks. Darunter Niederlagen gegen Nordmazedonien.
Fußball (Symbolbild) - SNA, 1920, 02.09.2021
Deutscher Fußball-Bund startet Impfkampagne gegen Corona
Am Sonntag jedoch schlug Deutschland das bisherige Überraschungs-Team aus Armenien überzeugend. Tage zuvor wurde in der WM-Quali zunächst nur ein mühevolles 2:0 gegen Fußball-Zwerg Liechtenstein erstolpert: Die Blamage zum Debüt noch einmal abgewendet. Mit diesen zwei Erfolgen fuhr Flick sozusagen zwei Pflichtsiege beim Einstand ein.

„Mir hat es gefallen, es war jetzt der nächste Schritt, den wir gemacht haben“, sagte er nüchtern am Sonntagabend nach dem 6:0-Erfolg gegen Armenien. Seine Mannschaft müsse sich jetzt aber auf die nächsten Spiele konzentrieren, blickt er voraus. „Das ist jetzt der Maßstab.“

Am Mittwoch geht es weiter. Dann wartet auf dem Weg zur WM in Katar mit Island der nächste Gegner. Das seit Jahren hitzig diskutierte Turnier wird im Dezember 2022 in dem Golfstaat ausgetragen.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht mit dem SPD-Politiker und Professor für Gesundheitsökonomie und Epidemiologie Karl Lauterbach vor einer Pressekonferenz zur Situation der Coronavirus-Pandemie in Deutschland in Berlin, den 29. Januar 2021. - SNA, 1920, 15.02.2021
Karl Lauterbach beklagt Hasswelle und lässt sich auf Geplänkel mit FC Bayern-Trainer Flick ein
Möglicher Vorteil für Flick bei dieser Mission: Die deutsche Elf ist für ihn kein Neuland. Als Jürgen Klinsmann nach der WM 2006 in Deutschland das Amt an Löw übergab, holte dieser gleich „den Hansi“ als Co-Trainer mit ins Boot. Größter gemeinsamer Triumph war 2014 der Weltmeister-Titel. Vielleicht nicht die schlechtesten Startvoraussetzungen.
Klar scheint allerdings auch: Neu-Trainer Flick muss weiter Ergebnisse liefern, gleichzeitig aber auch ein schlagkräftiges Turnier-Team auf die Beine stellen, mit einer guten Mischung aus Jung und Alt. Beim FC Bayern hat er bereits auf Klub-Ebene bewiesen, dass er so etwas in kurzer Zeit erfolgreich kann. Nun also auch in der Nationalauswahl?
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала